Domaine de recherche

Mots-clés de A à Z

Navigation


  • Deutsch


Biel/Bienne

Podestplatz für die Sportschule

Samstag, 7. September 2013

Der Denkmalpreis der Konferenz der Schweizer Denkmalpflegerinnen und Denkmalpfleger KSD ging nach 2010 und 2011 zum dritten Mal in Folge in den Kanton Bern: 2012 gehört die Eidgenössische Hochschule für Sport in Magglingen zu den preisgekrönten Objekten. Das sorgfältig restaurierte Hauptgebäude nimmt einen wichtigen Platz in der Geschichte des schweizerischen Stahlbaus ein.

Das Hauptgebäude des Bieler Architekten Max Schlup mit Büros, Hörsälen, Aula, Bibliothek und Schwimmhalle ist geschickt in die Hangkante hoch über dem Bielersee eingepasst. Max Schlup – er entwarf auch das Kongresshaus und das Gymnasium Strandboden in Biel – gehört zu einer Reihe von Architekten, welche die Jura-Südfuss-Architektur der 1960er und 1970er Jahre prägten. Auf dem Weg zu einer einfachen, allgemeingültigen Formensprache ist das 1969/70 erbaute Hauptgebäude der Sportschule ein bedeutender Zeuge der Nachkriegsmoderne und stellt eine wichtige Position in der Geschichte des schweizerischen Stahlbaus dar.

Durch die Erhaltung der originalen Bausubstanz und die Optimierung der Energieeffizienz wurden in doppelter Weise natürliche Ressourcen geschont (Foto: Yves André).

Agrandir l'image Durch die Erhaltung der originalen Bausubstanz und die Optimierung der Energieeffizienz wurden in doppelter Weise natürliche Ressourcen geschont (Foto: Yves André).

Nach 30 Jahren führten neue Raumbedürfnisse zur Projektierung von Sanierungs- und Ausbaumassnahmen am Hauptgebäude. Dabei gelang es, die charakteristische Fassadenverkleidung aus Corten-Stahl zu erhalten und gleichzeitig die Energieeffizienz zu optimieren. In fruchtbarer Zusammenarbeit konnte so ein herausragendes Baudenkmal aus den 1960er Jahren weiterentwickelt werden ohne seine ursprünglichen architektonischen Qualitäten zu zerstören. Durch die weitgehende Erhaltung der originalen Bausubstanz und die Optimierung der Energieeffizienz wurden in doppelter Weise natürliche Ressourcen geschont.

 

Flyer «Denkmaltage in Biel/Bienne» (PDF, 897 Ko, 2 pages) (PDF, 897 KB, 2 Seiten)


Was: Führungendurch Reto Mosimann, Architekt BSA SIA, spaceshop Architekten Biel und Jürg Hünerwadel, Denkmalpflege des Kantons Bern

Wann:
11 Uhr und 14 Uhr (Dauer ca. 1 Std. 30 Min.)


Wo: Hauptstrasse 247, Haupteingang


ÖV: Fahrplan Magglingenbahn, Abfahrten ab Biel 10.40 und 13.40 Uhr (Fahrzeit 10 Minuten)

Organisation:
Denkmalpflege des Kantons Bern und spaceshop Architekten

Informations supplémentaires

 


Mon panier ([BASKETITEMCOUNT])

Informations sur ce site Internet

https://www.erz.be.ch/erz/fr/index/kultur/denkmalpflege/veranstaltungen/tag_des_denkmals/archives/2013_feuer_lichtenergie/biel_bienne/magglingen_sportschule.html