Suchbereich

Stichwörter von A bis Z

Navigation


  • Français


Weiterentwicklung der gymnasialen Maturität

Die Schweizerische Konferenz der kantonalen Erziehungsdirektoren (EDK) und das Eidgenössischen Departement für Wirtschaft, Bildung und Forschung (WBF) haben im September 2018 eine Steuergruppe beauftragt, die Grundlagentexte für den gymnasialen Bildungsgang auf deren Aktualität zu prüfen.

Dabei geht es um folgende Grundlagendokumente:

Die schweizerische Steuergruppe hat unter Einbezug verschiedenster Gremien eine Auslegeordnung vorgenommen und in einem Bericht zusammengefasst:

Projektstart mit vier Teilprojekten

Aufgrund dieser ersten Ergebnisse hat die EDK dem Projekt „Weiterentwicklung der gymnasialen Maturität“ im Oktober 2019 zugstimmt. Das Projekt umfasst folgende vier Teilprojekte: 

Teilprojekt 1: Aktualisierung des Rahmenlehrplans von 1994

Teilprojekt 2: Harmonisierung der Mindestdauer der gymnasialen Ausbildung auf vier Jahre

Teilprojekt 3: Erarbeitung von Anträgen zur Revision von ausgewählten Artikeln des MAR/MAV

Teilprojekt 4: Prüfung der Zuständigkeiten und Kompetenzen im Bereich Qualität der Maturität (Governance)

Eine Beschreibung der einzelnen Teilprojekte sowie Überlegungen zum Handlungsbedarf bei den einzelnen Teilprojekten finden sich auf der Internetseite der EDK:

matu2023.ch - Weiterentwicklung der gymnasialen Maturität
 

Interne Konsultation

Von Mitte April bis Mitte Juli bzw. Ende September findet zu den ersten Entwürfen des Rahmenlehrplans sowie zu den anderen Teilprojekten eine interne Konsultation statt. Informationen dazu finden Sie unter Konsultationsverfahren.
 

Vorgehen im Kanton Bern

Im Kanton Bern hat sich in der Vorbereitungsphase des Projekts «Weiterentwicklung der gymnasialen Maturität» insbesondere die Kommission Gymnasium – Hochschule (KGH) mit der Frage auseinandergesetzt, wo Prioritäten bei der Weiterentwicklung des gymnasialen Bildungsgangs gesetzt werden sollten. In der KGH sind die Konferenz der Schulleitungen der Gymnasien (KSG), die Berufsverbände der Gymnasiallehrpersonen, die Kantonale Maturitätskommission, die Hochschulen (KMK) und das Mittelschul- und Berufsbildungsamt sowie das Amt für Hochschulen vertreten. Die Überlegungen zur Weiterentwicklung der gymnasialen Maturität finden Sie unter Prioritäten der KGH.
 


Weitere Informationen

 


Mein Warenkorb ([BASKETITEMCOUNT])

Informationen über diesen Webauftritt

https://www.erz.be.ch/erz/de/index/mittelschule/mittelschule/mittelschulbericht/Projekte/weiterentwicklung-der-gymnasialen-maturitaet.html