Suchbereich

Stichwörter von A bis Z

Navigation




Theater- und Tanzschaffende

© Marco Zanoni

© Marco Zanoni

Hinweis

Ausschreibungen 2021

Die Corona-Pandemie trifft Kulturschaffende in ihrer Berufspraxis existenziell. Deswegen hat die Kulturförderung, Amt für Kultur, für eine begrenzte Zeit den ausserordentlichen Förderakzent «Continuer – Beiträge für Kulturschaffende an Entwicklung und Vertiefung» lanciert. 

Um den Förderakzent möglich zu machen, wird in diesem Jahr – in enger Zusammenarbeit mit den kantonalen Fachkommissionen für Tanz und Theater, Kunst, Literatur und Musik – auf einzelne Spitzenförderungsinstrumente bzw. sehr spezifische Instrumente der Personenförderung verzichtet. Anstelle weniger herausragender Kulturschaffender soll im zweiten Pandemiejahr eine breitere Anzahl professionell engagierter Kulturschaffender mit mehr Mitteln aus der regulären Kulturförderung unterstützt werden. 

Die entsprechend für 2021 geplanten Ausschreibungen finden Sie hier.

Damit Sie laufend über die aktuellen Ausschreibungen informiert sind, empfehlen wir Ihnen unseren Newsletter zu abonnieren. 

 

Ausschreibungen

Off-Stage-Stipendien

Das Amt für Kultur des Kantons Bern schreibt jedes Jahr Off-Stage-Stipendien für professionelle Berner Theater- und Tanzschaffende (Einzelpersonen oder Kollektive) aus. Ermöglicht werden damit individuell gestaltbare Auszeiten ohne Produktionsdruck zur Auseinandersetzung mit der eigenen künstlerischen Position und zur professionellen Weiterentwicklung. Ausgewählte Berner Theater- und Tanzschaffende oder -gruppen mit Leistungsausweis erhalten Freiräume zum Aufbrechen des Alltags, zur Neuorientierung und zur Erweiterung ihrer Kompetenzen im kreativen, technischen oder organisatorischen Bereich. Bewerbungen sind nur auf die Ausschreibung hin möglich.

Entwicklungsbeiträge / Werkbeiträge

2014 hat die kantonale Kommission für Theater und Tanz ihr bisheriges Fördergefäss der Weiterentwicklungsbeiträge für freischaffende Gruppen etwas angepasst und vergibt neu Entwicklungsbeiträge / Werkbeiträge. Damit fördert der Kanton Bern Einzelpersonen oder Gruppen / Kollektive, die sich mit künstlerisch interessanten, eigenständigen und realisierbaren Projekten bewerben. Die Bandbreite möglicher Eingaben ist gross: beispielsweise die Weiterentwicklung bestehender Arbeiten, deren Potenzial noch nicht ausgeschöpft ist, speziell aufwändige Recherchearbeiten, aussergewöhnliche Produktionsbedingungen (z.B. aufgrund eines ausserordentlichen Entwicklungsprozesses oder aussergewöhnlicher Bedingungen sei es durch besondere Spielorte, eine mehrteilige Konzeption oder das Überschreiten von Sprachgrenzen und -regionen).

Die Ausschreibung ergänzt die übrigen Gesuchsmöglichkeiten im Produktions- und Tourneebereich für Theater- und Tanzschaffende. Während der Kanton Bern die Produktionsbeiträge sowie Defizitdeckungsgarantien subsidiär mit weiteren Förderinstanzen vergibt, so können mit den Entwicklungsbeiträgen / Werkbeiträgen einzelne Theater- und Tanzschaffende bzw. Kollektive ohne Subsidiarität individuell vom Kanton gefördert werden. Im Unterschied zu den Off-Stage-Stipendien, die vom Produktionsdruck befreien und eine Kompetenzerweiterung oder Reflexionszeit ermöglichen, sollen die Entwicklungsbeiträge / Werkbeiträge zur Realisierung einer konkreten Produktion führen, die im Kanton Bern öffentlich präsentiert wird.


Weitere Informationen

 


Mein Warenkorb ([BASKETITEMCOUNT])

Informationen über diesen Webauftritt

https://www.erz.be.ch/erz/de/index/kultur/kulturfoerderung/kulturschaffende/theater_und_tanz.html