Suchbereich

Stichwörter von A bis Z

Navigation




Ausschreibung Reisestipendien 2019

REISESTIPENDIEN FÜR BILDENDE KUNST, FOTOGRAFIE UND ARCHITEKTUR DES KANTONS BERN 2019


Anmeldeformular (Word, 51 KB, 1 Seite)
Ausschreibung als pdf  (PDF, 18 KB, 2 Seiten)

Das Amt für Kultur und die kantonale Kunstkommission schreiben erneut die Reisestipendien des Kantons Bern im Bereich bildende Kunst, Fotografie, Architektur und Kunstvermittlung aus. Sie bieten damit professionellen Kunstschaffenden und -vermittelnden aus dem Kanton Bern die Möglichkeit, im Rahmen von individuell gestaltbaren Reiseprojekten bereichernde neue Impulse von aussen für ihre eigene künstlerische Arbeit zu erhalten. Diese Ausschreibung steht professionellen Kunstschaffenden und Kunstvermittelnden jeden Alters aus allen Bereichen der bildenden Kunst, Fotografie und Architektur offen.

Die Bewerberinnen und Bewerber sind in der Ausgestaltung ihrer Reiseprojekte frei: Die konkreten Projekte können entweder einen längeren Aufenthalt an einem einzigen Ort oder eine längere Reise mit mehreren Stationen vorsehen. Die Kommission geht von Reiseprojekten mit einer längeren Reisezeit von zwei bis vier Monaten aus. In einem aussagekräftigen individuellen Beschrieb des Reiseprojekts muss die konkrete Motivation für die geplante Reise möglichst anschaulich dargelegt und überzeugend erläutert werden, welchen Stellenwert das Reiseprojekt für das eigene künstlerische Schaffen haben soll und welche Impulse davon für die weitere künstlerische Arbeit erwartet werden. Zudem sind die wichtigsten Eckdaten des Reiseprojekts verbindlich darzustellen (möglichst präzise Angaben zu Reisedauer, Reisestationen und Reisebudget etc.).

Verfügt werden können Reisestipendien von maximal CHF 20'000 pro Reiseprojekt; gesamthaft stehen CHF 90'000 zur Verfügung. Die kantonale Kunstkommission wird die vorgelegten Bewerbungsdossiers Anfang Mai 2019 an einer internen Jurierung evaluieren.

Teilnahmebedingungen:

Teilnahmeberechtigt sind professionelle Kunst-, Fotografie- und Architekturschaffende sowie Kunstvermittelnde der entsprechenden Sparten, die seit mindestens zwei Jahren professionell tätig sind und ihren gesetzlichen Erstwohnsitz seit mindestens zwei Jahren im Kanton Bern haben.

Pro Bewerberin und Bewerber darf nur ein Reiseprojekt eingereicht werden.

Beiträge für Investitionen in Infrastruktur, Ausrüstungen u.ä. können nicht über diese Ausschreibung finanziert werden und dürfen entsprechend nicht Teil des Budgets für ein Reisestipendium sein.

Erforderliche Bewerbungsunterlagen (alle folgenden Unterlagen inkl. Anmeldeformular sind im Format A4, ungebunden, sortiert zu Dossiers, in 11-facher Ausführung einzureichen):

  • vollständig ausgefülltes Anmeldeformular (verfügbar unter www.erz.be.ch/kultur; Rubrik Kulturförderung)
  • aussagekräftiger Beschrieb des Reiseprojekts mit konkreter Motivation, erwarteten Impulsen sowie möglichst präzisen Angaben zu Reisedauer, Reisestationen und Reisebudget (max. 3 A4-Seiten)
  • Werkdokumentation von aktuellen Arbeiten oder Arbeitsgruppen (in Papierform mit Maximalformat A4)
  • kurzer Lebenslauf mit allen Ausbildungen und kurze Arbeitsbiografie mit allen wichtigen Ausstellungen, Auszeichnungen etc. (max. 3 A4-Seiten)

Mit den Dossiers unbedingt einzureichen ist:

  • 1 Kopie der gültigen Niederlassungsbewilligung oder der Wohnsitzbescheinigung der aktuellen Wohnortgemeinde im Kanton Bern

Hinweise:

Unvollständige oder zu spät eingereichte Dossiers werden nicht bearbeitet und nicht zur Jurierung zugelassen. Die eingereichten Dossiers werden nicht zurückgeschickt.

Eingabefrist:

Die Bewerbungen sind schriftlich bis spätestens Freitag, 5. April 2019 (Datum des Poststempels in der Schweiz), beim Amt für Kultur einzureichen.

Alle Bewerberinnen und Bewerber werden bis Mitte Juni 2019 schriftlich über den Entscheid informiert.


Weitere Informationen

 


Mein Warenkorb ([BASKETITEMCOUNT])

Informationen über diesen Webauftritt

https://www.erz.be.ch/erz/de/index/kultur/kulturfoerderung/kulturschaffende/kunst_fotografiearchitektur/ausschreibung-reisestipendien-2017.html