Suchbereich

Stichwörter von A bis Z

Navigation




Ausschreibung der Auslandstipendien 2022 für Berner Kulturschaffende

Ausschreibung als PDF  (PDF, 83 KB, 2 Seiten)

Die kantonale Kulturförderung schreibt insgesamt fünf Auslandstipendien 2022 in Paris, New York und Berlin für professionelle Berner Kulturschaffende der Sparten Design, Kunst, Fotografie und Architektur, Literatur, Musik sowie Theater und Tanz aus.

Die Ausschreibung richtet sich an professionelle Berner Kulturschaffende aller Sparten (ausgenommen Filmschaffende) mit überzeugendem Leistungsausweis und jeden Alters.

Zwei sechsmonatige PARIS-Stipendien / Januar bis Juni 2022 und Juli bis Dezember 2022

Die beiden Stipendien ermöglichen je einem bzw. einer Berner Kulturschaffenden, entweder von Januar bis Juni 2022 oder von Juli bis Dezember 2022 in der Cité Internationale des arts in Paris im 4. Arrondissement (www.citedesartsparis.net) im Wohn-Atelier des Kantons Bern zu leben und zu arbeiten.

Neben der kostenfreien Unterkunft beinhaltet das Stipendium einen Beitrag von
CHF 3'000/Monat an die Lebenshaltungskosten (die Reisekosten sind darin enthalten).

Zwei fünfmonatige NEW-YORK-Stipendien / Februar bis Juni 2022

Die beiden Stipendien ermöglichen zwei Berner Kulturschaffenden, von Februar bis Juni 2022 in New York zu leben und zu arbeiten.

Nebst einem zur Verfügung gestellten Atelierplatz und einer (separaten) Wohnunterkunft (Zimmer in Privatwohnung), vermittelt durch die lokale Organisation Residency Unlimited RU, Brooklyn, (www.residencyunlimited.org), beinhalten die Stipendien einen Beitrag von CHF 3'000/Monat an die Lebenshaltungskosten (die Reisekosten sind darin enthalten).

Ausserdem werden die ausgewählten Kulturschaffenden während den ersten drei Monaten eng von RU begleitet, in ihr Residenz-Programm einbezogen und so von deren Netzwerk profitieren können.

Sechsmonatiges BERLIN-Stipendium / August 2022 bis Januar 2023

Das Stipendium ermöglicht einer bzw. einem Berner Kulturschaffenden, von August 2022 bis Januar 2023 in Berlin im Verwaltungsbezirk Charlottenburg-Wilmersdorf im Wohn-Atelier des Kantons Bern zu leben und zu arbeiten.

Neben der kostenfreien Unterkunft beinhaltet das Stipendium einen Beitrag von
CHF 2'000/Monat an die Lebenshaltungskosten (die Reisekosten sind darin enthalten).

Teilnahmebedingungen:

  • Sie sind seit mindestens zwei Jahren professionell als Kulturschaffende oder Kulturschaffender tätig und verfügen über einen entsprechenden Leistungsausweis.
  • Sie haben Ihren gesetzlichen Erstwohnsitz seit mindestens zwei Jahren im Kanton Bern.
  • Ausgeschlossen von der Teilnahme sind Berner Filmschaffende. Ihnen steht die jährliche Ausschreibung der Berner Filmförderung von jeweils zwei frei gestaltbaren Weiterbildungsstipendien offen.

Alle folgenden Unterlagen sind im PDF-Format auf unserem elektronischen Gesuchsportal www.kulturgesuche.be.ch/kulturfoerderung-gesuchsportal ► Interdisziplinäre und spartenübergreifende Projekte ► Auslandstipendien 2022 einzureichen:

  • überzeugende Darlegung der eigenen Motivation für das gewählte Stipendium (konkrete Beweggründe, vorgesehene Aktivitäten, erwartete Impulse)
  • kompakter Lebenslauf mit Angaben zu Person und Ausbildungen, inkl. Dokumentation der bisherigen kulturellen Tätigkeiten/Werkverzeichnis
  • aktuelle Niederlassungsbewilligung oder aktuelle Wohnsitzbescheinigung der Wohngemeinde im Kanton Bern (als Nachweis des gesetzlichen Erstwohnsitzes im Kanton Bern seit mindestens 9. April 2019)

Hinweise:

Nur rechtzeitig eingereichte und vollständige Dossiers (siehe Erforderliche Bewerbungsunterlagen) werden zur Jurierung zugelassen.

Bitte keine Word- und Excel-Dokumente, sondern Dokumente im PDF-Format hochladen.

Kulturschaffende können sich pro Ausschreibung nur für ein Stipendium bzw. eine Destination bewerben.
Eine jährliche Kandidatur ist möglich.

Verschiebungen der vorgesehenen Aufenthalte auf spätere Antrittszeitpunkte sind nicht vorgesehen. Kann ein Stipendiat/eine Stipendiatin den zugesprochenen Aufenthalt aufgrund der Corona-Pandemie nicht im vorgesehenen Zeitfenster (vorgesehene Dauer der Stipendien) antreten, so verfällt der Anspruch auf das Auslandstipendium.

Eingabefrist: 

Bewerbungen sind bis spätestens Freitag, den 9. April 2021, über unser digitales Gesuchsportal einzureichen. Alle Bewerberinnen und Bewerber werden voraussichtlich bis Mitte Juli 2021 schriftlich über die Entscheide informiert.

Jury:

Eine Jury aus Delegierten der kantonalen und interkantonalen Kultur- und Fachkommissionen sowie dem Fachausschuss der Berner Design Stiftung evaluiert die Bewerbungen und gibt dem Amt für Kultur/der Abteilung Kulturförderung ihre Empfehlungen ab.

Auskünfte: 

Weitere Auskünfte erteilen Daniela Born (031 633 85 91) und Christine Wyss (031 633 85 86).

Unabhängig von Ausschreibungen können Kulturschaffende laufend beim Amt für Kultur des Kantons Bern Gesuche um Projektbeiträge einreichen. In diesem Fall fördert der Kanton Bern subsidiär (ergänzend zu anderen öffentlichen Förderstellen), und es gelten die Bestimmungen für die Projektförderung (siehe Merkblätter Projektbeiträge unter www.erz.be.ch/kultur ► Kulturförderung ► Downloads und Publikationen ► Merkblätter zur Gesuchseingabe)

 

Weitere Informationen

 


Mein Warenkorb ([BASKETITEMCOUNT])

Informationen über diesen Webauftritt

https://www.erz.be.ch/erz/de/index/kultur/kulturfoerderung/kulturschaffende/kommission_fuer_allgemeinekulturellefragen/Auslandstipendien2022.html