Suchbereich

Stichwörter von A bis Z

Navigation




Alpines Museum der Schweiz: Bergmaler*innen als Grenzgänger*innen

Samstag 1.9.

Alpines Museum: Bergmaler*innen als Grenzgänger*innen


Was:
Führung durch Luzia Carlen, Sammlungskuratorin Alpines Museum der Schweiz
Anmeldung bei booking@alpinesmuseum.ch

Wann: 14 Uhr

Wo: Helvetiaplatz 4, Alpines Museum der Schweiz

ÖV: Ab Bahnhof Bern Tram 6, 7 oder 8 bis Haltestelle «Helvetiaplatz»

Organisation: Alpines Museum der Schweiz

Info: www.alpinesmuseum.ch

Albert Gos, L'Aigle (Foto: Vinzenz Schwab).

Bild vergrössern Albert Gos, L'Aigle (Foto: Vinzenz Schwab).

Seit seiner Gründung 1905 hat das Alpine Museum der Schweiz rund 300 Gemälde und Aquarelle schöner Berge in seine Sammlung aufgenommen. Viele der Künstler*innen überschritten mit ihrem Schaffen Grenzen – geografische, soziale, künstlerische. Die Ausstellung «Schöne Berge – Eine Ansichtssache» stellt die Gemäldesammlung ins Zentrum. Anlässlich der Europäischen Tage des Denkmals wandert unsere Sammlungskuratorin mit Ihnen durch die Ausstellung und erzählt aus dem Leben der Bergmaler*innen.

 

Übersicht Veranstaltungen in Bern


Weitere Informationen

 


Mein Warenkorb ([BASKETITEMCOUNT])

Informationen über diesen Webauftritt

https://www.erz.be.ch/erz/de/index/kultur/denkmalpflege/veranstaltungen/tag_des_denkmals/2018-_-ohne-grenzen/bern/alpines-museum--bergmaler-innen-als-grenzgaenger-innen.html