Suchbereich

Stichwörter von A bis Z

Navigation




Europäische Tage des Denkmals

Europäische Tage des Denkmals 2021 - «Gewusst wie – Faire et savoir-faire – Saper fare – Savair co far»

Kloster St. Urban

Kloster St. Urban

Bild vergrössern Foto: commons.wikimedia.org, Roland Zumbühl

Der Anlass der Denkmalpflege des Kantons Bern für Schulklassen findet diesmal gemeinsam mit der Denkmalpflege Luzern am 9. September 2021 im Zisterzienserkloster St. Urban (LU) statt – eine einmalige Gelegenheit, Einblick in diese Klosteranlage zu erhalten!

Die Führungszeiten richten sich nach der Anbindung zum ÖV und können entsprechend
angepasst werden:
Vormittag: 8.45, 10.00, 11.00/11.15 Uhr
Nachmittag: 13.00, 14.15/14.35, 15.45 Uhr
Dauer: 45-60 Minuten

Schulklassen aller Stufen werden unter der kundigen Leitung eines Denkmalpflegers oder einer Denkmalpflegerin zu ausgewählten Themen geführt. 
Schülerinnen, Schüler und Lehrpersonen werden dialogisch in die Führung miteinbezogen.

Es kann aus drei verschiedenen (kostenlosen) Themen-Führungen ausgewählt werden:

1. Himmlische Schätze und irdische Errungenschaften

Das Kloster St. Urban ist bekannt für seinen früheren Reichtum und die herausragenden Leistungen im kunsthandwerklichen, pädagogischen und wirtschaftlichen
Bereich. Auf einem Rundgang können die Sakristei mit einigen wertvollen liturgischen Gegenständen, die Bibliothek sowie der Keller mit verzierten Backsteinfragmenten besichtigt werden.

2. Das Leben im Kloster

Der Alltag in einem zisterziensischen Kloster folgte bestimmten Regeln und besonderen Ritualen. Wie war ein Kloster aufgebaut und wie wurde es verwaltet? Wo lebten die Mönche, wo assen und schliefen sie und wo und was arbeiteten sie? Diese und mehr Fragen werden auf einem kleinen Rundgang durch die Klosteranlage beantwortet. Dabei werden u.a. die Bibliothek und das Priorat gezeigt.

3. Kunst und Kultur des Barock

Mit der eindrücklichen Doppelturmfassade gehört St. Urban zu den bedeutendsten Klosteranlagen des 18. Jahrhunderts in der Schweiz. Die Anlage ist ein Musterbeispiel der barocken Architektur-Epoche. Merkmale und Besonderheiten dieser aussergewöhnlichen Zeit werden anhand zahlreicher Beispiele in der Klosterkirche und im Westtreppenhaus vermittelt.

Anmeldung

Anmeldung bis zum 3. September an:
Kantonale Denkmalpflege, Libellenrain 15, 6002 Luzern, 041 228 53 05 oder
sekretariat.denkmalpflege@lu.ch 


Weitere Informationen

 


Mein Warenkorb ([BASKETITEMCOUNT])

Informationen über diesen Webauftritt

https://www.erz.be.ch/erz/de/index/kultur/denkmalpflege/denkmalpflege_machtschule/Denkmaltage.html