Suchbereich

Stichwörter von A bis Z

Navigation




Bewertung der Baudenkmäler

Bei der Bewertung der Baudenkmäler wird zwischen den Kategorien «schützenswert» und «erhaltenswert» unterschieden. Schützenswerte Baudenkmäler sollen wegen ihrer bedeutenden architektonischen Qualität oder ihrer ausgeprägten Eigenschaften ungeschmälert bewahrt werden. Erhaltenswerte Baudenkmäler sollen wegen ihrer ansprechenden architektonischen Qualität oder ihrer charakteristischen Eigenschaften geschont werden (vgl. Art. 10a BauG).

Baugruppen sind Ensembles von Häusern, welche sich durch einen räumlichen oder historischen Zusammenhang auszeichnen.

Strukturgruppen sind Gebiete von homogenem Charakter. Die Bebauung ist oft im Rahmen einer einheitlichen Planung als Gesamtanlage erfolgt.

Qualitätvolle Bauten, die nach 1990 erstellt worden sind, werden im Bauinventar in einem Anhang dokumentiert, aber nicht eingestuft, da die zeitliche Distanz für eine wissenschaftliche Bewertung noch fehlt.

Strandbad Biel in Nidau

Das Strandbad Biel in Nidau ist als Ikone der «Bieler Moderne» ein schützenswertes Baudenkmal (Foto: Yves André, St-Aubin-Sauges).

 


Weitere Informationen

 


Mein Warenkorb ([BASKETITEMCOUNT])

Informationen über diesen Webauftritt

https://www.erz.be.ch/erz/de/index/kultur/denkmalpflege/bauinventar/bewertungskategorien.html