Suchbereich

Stichwörter von A bis Z

Navigation




Untersuchung des Bogenfutterals von Lenk, Schnidejoch

Das Bogenfutteral in Fundlage. © Archäologischer Dienst des Kantons Bern

Bild vergrössern Das Bogenfutteral in Fundlage. © Archäologischer Dienst des Kantons Bern

In den Jahren 2003 bis 2005 wurde am Schnidejoch in der Gemeinde Lenk ein Artefakt aus zugeschnitten und vernähten Birkenkorkbahnen aus dem Eis geborgen.

Beim aussergewöhnlichen Fund handelt es sich um eine wasserabweisende, jungsteinzeitliche Schutzhülle zur Aufbewahrung eines Pfeilbogens. Sie wird seit 2016 im Rahmen eines vom Schweizerischen Nationalfonds finanzierten Kooperationsprojekts von Archäologischem Dienst des Kantons Bern, Hochschule der Künste Bern und Universität Bern untersucht.

Ziel ist es, neben Details zur Herstellungstechnik des Futterals auch ein Konzept zur langfristigen Erhaltung von Birkenkork-Objekten zu erarbeiten.

Orthoprojektion der Unterseite des unteren Futteralteils. © Paul Safko.

Bild vergrössern Orthoprojektion der Unterseite des unteren Futteralteils. © Paul Safko.


Weitere Informationen

 


Mein Warenkorb ([BASKETITEMCOUNT])

Informationen über diesen Webauftritt

https://www.erz.be.ch/erz/de/index/kultur/archaeologie/laufende-untersuchungen---2017--/projektportrait1.html