Suchbereich

Stichwörter von A bis Z

Navigation




Die 3500-jährige Bronzehand von Prêles

Die Hand von Prêles wiegt beinahe 500 g. Das Goldblech im Bereich des Armansatzes ist mit feinen Kreisaugen verziert. © Archäologischer Dienst des Kantons Bern, Philippe Joner

Bild vergrössern Die Hand von Prêles wiegt beinahe 500 g. Das Goldblech im Bereich des Armansatzes ist mit feinen Kreisaugen verziert. © Archäologischer Dienst des Kantons Bern, Philippe Joner

Der Fund der Bronzehand von Prêles stiess 2018 weit über die Schweiz und die archäologische Fachwelt hinaus auf grosses Interesse. Gerade eben wurde der Fund von mehreren europäischen Archäologiezeitschriften unter die «Top 5 archäologischen Entdeckungen des Jahres 2018» gewählt.

Bis am 30. September 2019 kann für die Hand von Prêles im Rahmen des «Inter-national Archaeological Discovery Award» auf Facebook abgestimmt werden.

Der Sensationsfund ist ab dem 15. Nov-ember 2015 in der Sonderausstellung Ringe der Macht im Landesmuseum für Vorgeschichte in Halle (DE) zu besichtigen.

Das gesamte Fundensemble aus dem Grab von Prêles. Die Goldbleche dürften von der Hand stammen. © Archäologischer Dienst des Kantons Bern, Philippe Joner

Bild vergrössern Das gesamte Fundensemble aus dem Grab von Prêles. Die Goldbleche dürften von der Hand stammen. © Archäologischer Dienst des Kantons Bern, Philippe Joner


Weitere Informationen

 


Mein Warenkorb ([BASKETITEMCOUNT])

Informationen über diesen Webauftritt

https://www.erz.be.ch/erz/de/index/kultur/archaeologie/laufende-untersuchungen---2017--/hand-von-preles.html