Suchbereich

Stichwörter von A bis Z

Navigation




Kulturerbe untersuchen und dokumentieren

Aufgrund eines geplanten Neubaus werden im Lengnaumoos 2014 Bagger­sondierungen durchgeführt und der 
 Bodenaufbau dokumentiert. Die Boden­eingriffe geben einen guten Überblick zu den erhaltenen archäologischen Resten.
© Archäologischer Dienst des Kantons Bern, Samuel Mühleisen

Bild vergrössern Aufgrund eines geplanten Neubaus werden im Lengnaumoos 2014 Bagger­sondierungen durch-geführt und der Bodenaufbau dokumentiert. © Archäologischer Dienst des Kantons Bern, Samuel Mühleisen

Eine archäologische Fundstelle wird dann ausgegraben, untersucht und doku-mentiert, wenn sie nicht erhalten und geschützt werden kann. Dies ist oft der Fall, wenn Neubauten erstellt werden oder wenn natürliche Erosion droht.  

Bei einer archäologischen Untersuchung werden Fundstücke geborgen und eine wissenschaftliche Dokumentation erstellt. Sie sind oft das Einzige, was von einer untersuchten Fundstelle übrig bleibt.

Deshalb verzichtet der Archäologische Dienst des Kantons Bern wenn möglich auf einen Eingriff, um die Substanz im Boden oder in Gebäuden zu erhalten.


Weitere Informationen

 


Mein Warenkorb ([BASKETITEMCOUNT])

Informationen über diesen Webauftritt

https://www.erz.be.ch/erz/de/index/kultur/archaeologie/archaeologie-und-kulturerbe/untersuchen-und-dokumentieren0.html