Suchbereich

Stichwörter von A bis Z

Navigation




Mitteilungen

Der Archäologische Dienst des Kantons Bern informiert laufend über seine Tätigkeiten. Veröffentlichte Medienmitteilungen und -nachrichten finden Sie in den entsprechenden kantonalen Plattformen (Medienmitteilungen / Nachrichten aus der Verwaltung, Newsletter Amt für Kultur) und auf Twitter

Hinweis

Für Medienanfragen ist bei der Erziehungsdirektion der Fachbereich Kommunikation im Generalsekretariat erste Anlaufstelle (E-Mail / 031 633 86 60).

Für fachliche Fragen können Sie sich direkt an den Kantonsarchäologen, Adriano Boschetti, wenden (E-Mail / 031 633 98 26). 

Aktuelle Informationen

Eines der archäologischen Ausflugsziele, die von Mai bis Juni 2019 auf dem Twitter-Account der Erziehungsdirektion vorgestellt werden. © Archäologischer Dienst des Kantons Bern

Bild vergrössern Eines der archäologischen Ausflugsziele, die von Mai bis Juni 2019 auf dem Twitter-Account der Erziehungsdirektion vorgestellt werden. © Archäo-logischer Dienst des Kantons Bern

Zehn Tweets zu archäologischen Ausflugszielen

Der Archäologische Dienst des Kantons Bern twittert im Frühsommer 2019 zu archäologischen Ausflugszielen. Ab dem 2. Mai 2019 wird während zehn Wochen jeweils donnerstags eine archäologische Fundstelle im Kanton Bern auf den Twitter-Accounts der Erziehungs-direktion vorgestellt

Die Fundstellen können individuell besichtigt werden und sind grösstenteils einfach mit den öffentlichen Verkehrs-mitteln erreichbar.

In der gut 5 m tiefen Baugrube werden liegende Pfähle der Häuser freigelegt und dokumentiert. © Archäologischer Dienst des Kantons Bern, Regine Stapfer

Bild vergrössern In der gut 5 m tiefen Baugrube werden liegende Pfähle der Häuser dokumentiert. © Archäo-logischer Dienst des Kantons Bern, Regine Stapfer

Ausgrabung einer fast 6000-jährigen Siedlung mitten in Biel

Im Vorfeld des Neubaus «Campus Biel/Bienne» der Berner Fachhochschule haben die Mitarbeitenden des Archäologischen Dienstes des Kantons Bern 2018/19 grosse Teile eines knapp 6000-jährigen jungsteinzeitlichen Dorfes ausgegraben.

Das geborgene Bauholz ermöglicht es, den bisher ältesten Siedlungsplan am Bielersee zu rekonstruieren.

Die aareseitige Fassade des «Falken» 2009. © Denkmalpflege des Kantons Bern, Andrea Zellweger

Bild vergrössern Die Fassade des «Falken» 2009. © Denkmal-pflege des Kantons Bern, Andrea Zellweger

Von der mittelalterlichen Stadterweiterung zum Alterszentrum

Das Bälliz in Thun ist heute ein lebendiges Einkaufsquartier am Rande der Altstadt.

Im Zuge der Restaurierung des Hotels und Restaurants «Falken» führte der Archäologische Dienst des Kantons Bern dieses Frühjahr eine archäologische Untersuchung durch.


Weitere Informationen

 


Mein Warenkorb ([BASKETITEMCOUNT])

Informationen über diesen Webauftritt

https://www.erz.be.ch/erz/de/index/kultur/archaeologie/aktuell/medien---2018--.html