Suchbereich

Stichwörter von A bis Z

Navigation




Ringgenberg-Goldswil, Burgruine

Die Ruine Ringgenberg ist eine der bedeutendsten Burganlagen des Berner Oberlandes. Sie erhebt sich prominent über dem Brienzersee.

Bekannt ist die Anlage durch den Minnesänger Johannes von Ringgenberg (ca. 1270–1350) und den sogenannten Ringgenberger Handel von 1380/81, in dessen Folge die Burg wohl zerstört und aufgegeben wurde. 1670/71 wurde eine Kirche in die mittelalterliche Burg eingebaut.

Die reizvolle Burgruine wurde in den Jahren 2006–2008 saniert und mit Treppen und Informationstafeln (PDF, 4 MB, 2 Seiten) erschlossen. Weitere Hintergrundinformationen finden Sie im Flyer (PDF, 1 MB, 2 Seiten). Der Flyer kann im gedruckten Original kostenlos per E-Mail bestellt werden.

Die Burgruine und Kirche in Ringgenberg von Süden. © Arge Alps, 2001.

Bild vergrössern Die Burgruine und Kirche in Ringgenberg von Süden. © Arge Alps, 2001.

Johannes von Ringgenberg in der Manessischen Liederhandschrift © Universitätsbibliothek Heidelberg

Bild vergrössern Johannes von Ringgenberg in der Manessischen Liederhandschrift © Universitätsbibliothek Heidelberg

Hinweis

Mehr zum Thema


Weitere Informationen

 


Mein Warenkorb ([BASKETITEMCOUNT])

Informationen über diesen Webauftritt

https://www.erz.be.ch/erz/de/index/kultur/archaeologie/Ausflugsziele/Gelaendedenkmaeler_N_R/ringgenberg_burgruine.html