Suchbereich

Stichwörter von A bis Z

Navigation




Erzverhüttung in Trachsellauenen bei Lauterbrunnen

Im Hinteren Lauterbrunnental ist der Abbau von Baryt zur Gewinnung von Silber und Blei durch die bernische Herrschaft von 1465 bis 1860 kontinuierlich belegt.

1992–1994 konnte der Archäologische Dienst des Kantons Bern bei Trachsellauenen die Überreste eines Schmelzofens und von Wohnhäusern der Minenarbeiter untersuchen und sanieren.

Weitere Informationen zu den heute frei zugänglichen Ruinen liefern die Informations-tafel (PDF, 527 KB, 1 Seite) und ein Flyer (PDF, 1 MB, 2 Seiten). Der Flyer kann im gedruckten Original kostenlos per E-Mail bestellt werden.

Die konservierten Reste des Knappenhauses in Trachsellauenen bei Lauterbrunnen. © Archäologischer Dienst des Kantons Bern

Bild vergrössern Die konservierten Reste des Knappenhauses in Trachsellauenen bei Lauterbrunnen. © Archäo-logischer Dienst des Kantons Bern

Trachsellauenen im Hinteren Lauterbrunnental. © Archäologischer Dienst des Kantons Bern

Bild vergrössern Trachsellauenen im Hinteren Lauterbrunnental. © Archäologischer Dienst des Kantons Bern

Hinweis


Weitere Informationen

 


Mein Warenkorb ([BASKETITEMCOUNT])

Informationen über diesen Webauftritt

https://www.erz.be.ch/erz/de/index/kultur/archaeologie/Ausflugsziele/Gelaendedenkmaeler_C_M/lauterbrunnen-trachsellauenenerzverhuettungsilbermine.html