Suchbereich

Stichwörter von A bis Z

Navigation




Verpflegung

Gesunde, kindgerechte und abwechslungsreiche Mahlzeiten sind ein wichtiger Faktor der Qualität von Tagesschulen. Frühstück, Mittagessen sowie die Zwischenmahlzeiten sollten:

  • ausgewogen zusammengesetzt sein,
  • an individuelle Ernährungsgrundsätze (z. B. Verzicht auf Schweinefleisch) angepasst werden können
  • und den Kindern schmecken.

Weitere wichtige Faktoren sind ein aktueller Wochenmenuplan, eine ruhige Esskultur, Rituale sowie Haltungen und Verhalten rund ums Essen. Die Ernährungsgrundsätze beschreiben die Gemeinden individuell in ihren organisatorischen Tagesschulkonzepten. Einige Gemeinden halten die Thematik zusätzlich in einem Verpflegungskonzept fest. Beispiele:

Errnährungs- und Qualitätsrichtlinien (Stadt Bern)

Verpflegungskonzept Roggwil (PDF, 208 KB, 6 Seiten)

Verpflegungskonzept Uetendorf (PDF, 1 MB, 7 Seiten)

Tagesschulen produzieren das Mittagessen entweder selbst (eigene Küche), oder es wird kalt oder warm angeliefert. Der Verein Berner Tagesschulen hat ein Argumentarium (PDF, 543 KB, 2 Seiten) zu den drei Möglichkeiten der Mahlzeitenproduktion entwickelt.

Da Tagesschulen Lebensmittel abgeben, gelten sie als Lebensmittelbetriebe, unabhängig davon, ob sie vor Ort kochen oder die Mahlzeiten von einem Cateringbetrieb beziehen. Das folgende Merkblatt fasst die wichtigsten Bestimmungen des Lebensmittelrechts zusammen:

Leitlinien zur Lebensmittelsicherheit und Hygiene (PDF, 277 KB, 1 Seite)


Ressourcen

  • Die Fachstelle PEP engagiert sich für die Prävention und Früherkennung von Essverhaltensproblemen/-störungen und Adipositas und zu Themen im Umgang mit dem Körper. Sie bietet Beratungen und Weiterbildungen für Tagesschulpersonal an. Das Handbuch «PEP – Gemeinsam Essen» richtet sich an Fachpersonen von Tagesschulen, die mit Kindern am Mittag gemeinsam essen. Schwerpunkte sind: Esskultur, Haltungen und Verhalten rund ums Essen, Förderung einer guten Stimmung und Beziehung zwischen Kindern und Erwachsenen.

  • Die Stiftung Radix hat praxisnahe Qualitätsstandards entwickelt, die eine Basis für ein ausgewogenes, nachhaltiges Mittagessen und eine pädagogisch sinnvolle Tischkultur an betreuten Mittagstischen in Tagesstrukturen in Schulen und Gemeinden legen. Die Standards ergänzen oder vertiefen bestehende Ressourcen wie z. B. pädagogische Qualitätsrahmen. 

Links


Weitere Informationen

 


Mein Warenkorb ([BASKETITEMCOUNT])

Informationen über diesen Webauftritt

https://www.erz.be.ch/erz/de/index/kindergarten_volksschule/kindergarten_volksschule/schulergaenzendemassnahmen/qualitaet/verpflegung.html