Suchbereich

Stichwörter von A bis Z

Navigation




Migration und Integration

Migration und Integration

Migration und Integration

Auf den nachfolgenden Seiten finden sich Informationen für fremdsprachige Eltern, Informationen über den Unterricht „Deutsch als Zweitsprache (DaZ)“ und über den „Unterricht in heimatlicher Sprache und Kultur (HSK)“. Zudem steht hier der Leitfaden „Umgang mit kulturellen und religiösen Symbolen und Traditionen in Schule und Ausbildung“ zum Download zur Verfügung.

Die Informationen betreffen spezifisch den Bereich Volksschule.

Hinweis

Flüchtlingskinder in der Volksschule

Der Besuch des Volksschulunterrichts ist ein Grundrecht für alle Kinder in der Schweiz, unabhängig von ihrer Staatsangehörigkeit oder ihres Aufenhthaltsstatus. Demzufolge erfolgt die Einschulung von neuzuziehenden Kindern und Jugendlichen aus dem Asylbereich wie bei allen anderen Neuzuziehenden ohne Kenntnisse der Unterrichtssprache grundsätzlich direkt in eine Regelklasse mit Unterstützung durch DaZ oder ggf. in einen lokalen oder regional organisierten Intensivkurs Deutsch als Zweitsprache (DaZ). Wenn der Anteil der Kinder mit Anfangs-DaZ-Bedarf hoch ist, können die Gemeinden beim Amt für Kindergarten, Volksschule und Beratung zusätzliche Lektionen beantragen.

Für Jugendliche im Alter von 13 bis 17 Jahren besteht das Angebot RIK+

Informationsschrift "Flüchtlingskinder in der Volksschule" (PDF, 627 KB, 24 Seiten)

Traumatisierte Kinder und Jugendliche – Was kann die Schule tun? (PDF, 416 KB, 4 Seiten)


Formular «Anmeldung von Flüchtlingskindern»

Das Formular dient dazu, die Übergänge von Flüchtlingskindern in eine neue Klasse oder Schule zu begleiten und wichtige Informationen festzuhalten. Aufgrund der zahlreichen Wechsel vieler Flüchtlingskinder ist dies von besonderer Bedeutung. Mit dem Formular soll zudem der Austausch und die Kommunikation zwischen Fachstellen und Lehrpersonen erleichtert werden, mit dem Ziel einer guten Einschulung der betroffenen Schülerinnen und Schüler sowie der Kontinuität des schulischen Lernens.

Teil A: Personalien und erste Informationen (Word, 63 KB, 3 Seiten)
Auszufüllen in Phase 1 von der KU-Leitung oder Betruungsperson

Teil B: Lernbericht (Word, 61 KB, 3 Seiten)
Auszufüllen von der Lehrperson IK DaZ, RIK+, Regelklasse oder Lehrperson für den Sonderschulunterricht 

 

Internetportal Asyl Kanton Bern 


Weitere Informationen

 


Mein Warenkorb ([BASKETITEMCOUNT])

Informationen über diesen Webauftritt

https://www.erz.be.ch/erz/de/index/kindergarten_volksschule/kindergarten_volksschule/interkulturelle_bildung.html