Suchbereich

Stichwörter von A bis Z

Navigation




Informationen der Kantonalen Erziehungsberatung

Für gewisse Schullaufbahnentscheide und für besondere Massnahmen in der Volksschule muss eine Fachinstanz beigezogen werden. Damit soll eine von der Schule unabhängige Beurteilung und Beratung sichergestellt werden. Die Bernische Bildungsgesetzgebung sieht zwei Fachinstanzen vor: Die Erziehungsberatung und die Kinder- und Jugendpsychiatrie.

Die Fachinstanz stellt der Schulleitung einen Antrag, diese verfügt. Die Verfügung gilt in der Regel befristet. Abschluss und Weiterführung liegt in der Kompetenz der Schulleitung.

Mit REVOS 2012 und der Änderung BMV haben sich die Verantwortlichkeiten bezüglich Antragsstellung wesentlich verändert.

Hier (PDF, 699 KB, 15 Seiten) finden Sie das Dokument "Besondere Massnahmen in der Volksschule", Informationen der Kantonalen Erziehungsberatung.


Weitere Informationen

 


Mein Warenkorb ([BASKETITEMCOUNT])

Informationen über diesen Webauftritt

https://www.erz.be.ch/erz/de/index/erziehungsberatung/erziehungsberatung/unser_angebot/schulpsychologie/schullaufbahnentscheide.html