Suchbereich

Stichwörter von A bis Z

Navigation




Zurück zur Übersicht über die aktuellen Meldungen

Stärkung der Informatik und der Studierkompetenzen am Gymnasium

8. Oktober 2018 – Medienmitteilung

Auf Sommer 2019 wird im Kanton Bern am Gymnasium das obligatorische Fach Informatik eingeführt. Zur Förderung der allgemeinen Studierfähigkeit werden zudem die basalen fachlichen Studierkompetenzen der Maturandinnen und Maturanden in Erstsprache und Mathematik gestärkt. Damit setzt der Kanton die entsprechenden Entscheide der Konferenz der kantonalen Erziehungsdirektoren (EDK) um. Gegenwärtig läuft zu den Neuerungen eine Konsultation in den Gymnasien.

Für das obligatorische Fach Informatik sind vier Lektionen vorgesehen, für welche der Regierungsrat die entsprechenden Mittel gesprochen hat. Auch mit diesen zusätzlichen Lektionen, wird die wöchentliche Lektionenzahl der Schülerinnen und Schüler im interkantonalen Vergleich nach wie vor tief sein. Die Inhalte sind in einem neuen Lehrplan für das Fach Informatik für den deutschsprachigen Kantonsteil festgehalten. Weil die Schülerinnen und Schüler im französischsprachigen Kantonsteil erst ein Jahr später in das Gymnasium übertreten, wird der entsprechende Lehrplan erst anschliessend erarbeitet und auf Sommer 2020 in Kraft gesetzt.

Zur Stärkung der von der EDK definierten basalen fachlichen Studierkompetenzen wurden für die Erstsprache und für die Mathematik entsprechende Kompetenzpakete definiert und erste Beispielaufgaben erarbeitet. Die Überprüfung und der Erwerb der basalen fachlichen Studierkompetenzen erfolgt förderorientiert – bei Nichterreichen ist ein obligatorischer Besuch von Förderangeboten neben dem Regelunterricht vorgesehen.

Zurück zur Übersicht über die aktuellen Meldungen


Weitere Informationen



Mein Warenkorb ([BASKETITEMCOUNT])

Informationen über diesen Webauftritt

https://www.erz.be.ch/erz/de/index/direktion/ueber-die-direktion/aktuell.html