Suchbereich

Stichwörter von A bis Z

Navigation




Herausragende Berner Literatur

Das Amt für Kultur des Kantons Bern verleiht sieben Literaturpreise für herausragende literarische Arbeiten. Die öffentliche Preisverleihung findet am 26. Juni 2019 in den Vidmarhallen, Vidmar 1, im Liebefeld statt.

Wie jedes Jahr vergibt der Kanton Bern auch 2019 Literaturpreise für herausragende literarische Arbeiten. Je einen Literaturpreis in der Höhe von 9'000 Franken erhalten folgende Autorinnen und Autoren:

Mirko Beetschen für «Bel Veder»,

Martin Bieri/Ariane von Graffenried für «Donkey der Schotte und das Pferd, das sich Rosi nannte»,

Franz Dodel für «Nicht bei Trost. Capricci»,

Jürg Halter für «Erwachen im 21. Jahrhundert»,

Rolf Hermann für «Flüchtiges Zuhause»,

Li Mollet für «und jemand winkt» und

Paul Wittwer für «Bestzeller».

An der Preisverleihung werden die Preisträgerinnen und Preisträger gefeiert und stellen die ausgezeichneten Werke in Kurzauftritten vor.

Geehrt werden an diesem Abend zudem die Empfängerinnen und der Empfänger der Berner Schreibstipendien 2019: Für ihre aktuellen Schreibprojekte erhalten Gornaya, Sarah King, Lorenz Pauli und Henriette Vásárhelyi je ein Schreibstipendium in der Höhe von 10'000 Franken. Ausserdem finanziert der Kanton Bern ihnen auf Wunsch eine professionelle Begleitung für den Schreibprozess im Sinne eines Mentorats oder Coachings und stellt dafür die Honorare zur Verfügung.

Zu der Preisverleihung sind Sie herzlich eingeladen.


Weitere Informationen

 


Mein Warenkorb ([BASKETITEMCOUNT])

Informationen über diesen Webauftritt

https://www.erz.be.ch/erz/de/index/direktion/organisation/amt_fuer_kultur/newsletter_kultur_abonnieren/ausgabe_4_2019/berner_literatur.html