Suchbereich

Stichwörter von A bis Z

Navigation




Ausgabe 2/2019

Herrreinspaziert!

Die Berner Schlösser öffnen bald wieder Tür und Tor zu einer lebendigen Geschichtsvermittlung, zum Genuss hochkarätiger Baukunst und zum Lustwandeln in Stuben und Sälen, durch Gärten und historische Parkanlagen. Wir holen für einmal die Berner Schlösser in die Hauptstadt an die Museumsnacht und bringen sie Ihnen gleichzeitig nach Hause mit den diesjährigen Videoporträts des AK-Newsletters.

An der Museumsnacht 2019 geniesst die Erziehungsdirektion Gastrecht im Berner Rathaus, das wir aus diesem Anlass vom tiefen Keller bis zum gewaltigen Dach mit Kultur füllen und unsere Kulturpflege und Kulturförderung anschaulich präsentieren. Im Parterre des Rathauses bieten wir unseren Schlossmuseen eine Plattform zur Präsentation und bauen ein Berner Superschloss. Die Denkmalpflege und der Archäologische Dienst enthüllen Geheimnisse und führen Denkwürdigkeiten vor Augen. Ein breites Spektrum künstlerischer Darbietungen umgarnt die Museumsnachtschwärmer von 18 Uhr bis 2 Uhr in der Früh. Und als besonderes Highlight wird für einmal das Regierungszimmer zum «Club», wo sich die Erziehungsdirektorin Christine Häsler mit ihrer Vorgängerin und ihren Vorgängern Leni Robert, Peter Schmid, Mario Annoni und Bernhard Pulver zum Gespräch trifft.

Einen vertieften Einblick in unsere reiche bernische Schlösserlandschaft bietet uns die diesjährige Videoporträt-Reihe des AK-Newsletters. Jeanne Lüthy (Redaktion) und Philipp Eyer (Kamera und Produktion) nehmen uns mit auf einen Rundgang durch die Museumsschlösser Thun, Oberhofen, Landshut, Jegestorf und – dieses Porträt macht den Auftakt – Spiez. Damit vertieft der Kanton Bern die Zusammenarbeit mit der Vereinigung der Schweizer Schlösser, die sich für einen internationalen kulturtouristischen Zugang zu den attraktivsten Schlossmuseen der Schweiz einsetzt.

Schliesslich ermöglichen uns Museumsnacht und Videoporträts die Begegnung mit unseren beiden hochkarätigen Berner Barockorchestern Freitagsakademie und Les Passions de l’Âme. Während jenes an der Museumsnacht im Rathaus zu hören sein wird, liefert dieses den Soundtrack zu unseren Videoporträts. Ich stelle ganz nüchtern fest: An Genuss wird es Ihnen nicht mangeln!

Hans Ulrich Glarner, Vorsteher Amt für Kultur


Weitere Informationen

 


Mein Warenkorb ([BASKETITEMCOUNT])

Informationen über diesen Webauftritt

https://www.erz.be.ch/erz/de/index/direktion/organisation/amt_fuer_kultur/newsletter_kultur_abonnieren/ausgabe_2_2019.html