Suchbereich

Stichwörter von A bis Z

Navigation


  • Français


Hommage an die Freiwilligenarbeit im Kulturbereich

Das Robert Walser-Zentrum, Bern, hat kürzlich im Rahmen seiner Schriftenreihe eine sorgfältig gestaltete Broschüre herausgegeben, die beispielhaft den Einbezug von Freiwilligen in die Arbeit einer hoch professionellen Kultureinrichtung aufzeigt. 14 Freiwillige werden in Wort und Bild vorgestellt. Der biografische Kontext, ihre Aufgabe im Zentrum, ihre Motivation und ihr Bezug zu Walser kommen zur Sprache. Dominique Uldry hat die aussagekräftigen Fotografien gemacht. Die Porträts stammen von Autoren, die ihrerseits einen engen Bezug zum Zentrum haben. Die Lektüre macht schnell klar, dass die porträtierten Persönlichkeiten viel mehr als bloss nützliche Arbeiten erledigen, sondern durch ihre Persönlichkeit, ihre Netzwerke und ihre je eigene Expertise viel zur Verankerung und zum Erfolg des Zentrums beitragen. Darüber hinaus drückt die Broschüre auch eine hohe Wertschätzung der professionellen Mitarbeitenden und des Leiters, Reto Sorg, gegenüber den Freiwilligen aus. Und mehr als das: Sie ist ganz allgemein eine Hommage an das freiwillige Engagement im Kulturbereich. Und als Supplement erhält man einen bezaubernden Walser-Text über das Wesen des freien Schriftstellers.

Angaben zur Publikation:  

Freiwillig im Robert Walser-Zentrum. Engagement und Erfahrungswissen im Alltag einer Kulturinstitution. Herausgegeben von Arthur Mohr und Reto Sorg. Bern 2018, 57 S. ISBN978-3-9523586-3-4


Weitere Informationen

 


Mein Warenkorb ([BASKETITEMCOUNT])

Informationen über diesen Webauftritt

https://www.erz.be.ch/erz/de/index/direktion/organisation/amt_fuer_kultur/archive/ausgabe_4_2018/rezension.html