Suchbereich

Stichwörter von A bis Z

Navigation




Vorlehre Integration

Die Vorlehre Integration ist ein vom Staatssekretariat für Migration mitfinanziertes, vierjähriges Pilotprojekt (2018 - 2021). Das Brückenangebot richtet sich ausschliesslich an anerkannte Flüchtlinge und vorläufig aufgenommene Personen (Ausweis F oder B) und bereitet auf eine berufliche Grundbildung vor. Geeignete Personen für die Vorlehre Integration sind zwischen 18- und 35-jährig und haben einen Sprachstand von A2. Sie bringen nebst den benötigten schulischen, überfachlichen und praktischen Kompetenzen Arbeitserfahrung, idealerweise im entsprechenden Berufsfeld, mit.

Die Lernenden der Vorlehre Integration arbeiten in der Regel an drei Tagen pro Woche im Betrieb, an zwei Tagen besuchen sie den Unterricht in der Berufsfachschule. Im Betrieb sammeln sie praktische Erfahrung im angestrebten Berufsfeld, in der Berufsfachschule erwerben sie berufsfeldbezogene Kompetenzen.

Hinweis

Aufruf an Betriebe: Vorlehrstellen sind gesucht! (PDF, 5 MB, 1 Seite) 

Die Vorlehre Integration startet im August 2018 mit 70 Plätzen und wird voraussichtlich in den folgenden Berufsfeldern angeboten:


Weitere Informationen

 


Mein Warenkorb ([BASKETITEMCOUNT])

Informationen über diesen Webauftritt

http://www.erz.be.ch/erz/de/index/berufsbildung/brueckenangebote/pilotprogramm-volehre-integration--invol-.html