Suchbereich

Stichwörter von A bis Z

Navigation


  • Français


Vollzeitausbildung (Lehrwerkstätten, Wirtschaftsmittelschulen, Informatikmittelschulen)

Für Informationen betreffend Gesuchseinreichung für Berufe in ausserkantonaler Vollzeitausbildung (z.B. Bühnentänzer/in EFZ) kontaktieren Sie bitte die Abteilung Berufsfachschulen (siehe Kontaktadresse am rechten Rand).

Bedingungen für die Erteilung einer Kostengutsprache für den ausserkantonalen Schulbesuch einer Vollzeitausbildung

  • Es liegt ein wichtiger Grund für den Besuch eines ausserkantonalen Bildungsangebots vor. Der ausserkantonale Schulbesuch wird bewilligt, wenn er für die Betroffenen eine wesentliche Erleichterung bedeutet.
  • Der stipendienrechtliche Wohnsitz* im Kanton ist nachgewiesen.
  • Der ausserkantonale Bildungsgang führt zu einem eidgenössisch anerkannten Abschluss.
  • Ein abgeschlossener Lehrvertrag oder eine Aufnahmebestätigung der Schule liegt vor.

*Artikel 13 des Gesetzes über Ausbildungsbeiträge vom 18. November 2004 definiert den stipendienrechtlichen Wohnsitz

Einzureichende Dokumente

  • schriftliches Gesuch
  • aktuelle Wohnsitzbestätigung der Eltern unter namentlicher Erwähnung der Schülerin/des Schülers (kann bei der Wohnsitzgemeinde bezogen werden)
  • Kopie des genehmigten Lehrvertrages oder Bestätigung der Aufnahmebereitschaft der ausserkantonalen Schule (inkl. Angabe von Ausbildungsbeginn und -ende)

Gesuchsprüfung / Entscheid

Die Abteilung Berufsfachschulen (ABS) wird das Gesuch um Schulgeldübernahme prüfen und, sofern die Bedingungen erfüllt sind, der/dem Lernenden oder den Eltern eine Kostengutsprache erteilen. Eine Kopie davon wird der ausserkantonalen Schule zugestellt,  damit diese dem Kanton Bern das Schulgeld in Rechnung stellen kann.


Weitere Informationen

 


Mein Warenkorb ([BASKETITEMCOUNT])

Informationen über diesen Webauftritt

https://www.erz.be.ch/erz/de/index/berufsbildung/berufsfachschulen/ausserkantonaler_Schulbesuch/Vollzeitausbildung.html