Suchbereich

Stichwörter von A bis Z

Navigation




Mittelschulkonferenzen

Mittelschulkonferenz 2009

Am 26. November 2009 fand im Gymnasium Neufeld in Bern die erste Mittelschulkonferenz statt. Auf Einladung des Erziehungsdirektors Bernhard Pulver besprachen über 200 Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus Hochschulen, Gymnasien, Politik und Wirtschaft den ersten Mittelschulbericht (PDF, 3 MB, 82 Seiten), seine Analysen und Impulse.

Handlungsfelder und Massnahmen

In den verschiedenen Referaten wurden die wichtigsten Erkenntnisse des Mittelschulberichts vorgestellt und auf die Bedeutung der im Bericht aufgeführten Handlungsfelder und Massnahmen hingewiesen. Es wurde festgestellt, dass die gymnasiale Bildung im Kanton Bern grundsätzlich gut aufgestellt ist, dass aber die heutigen Steuerungsinstrumente gestärkt und das Gespräch zwischen Gymnasium und Hochschule intensiviert werden soll.

Ein spezielles Gewicht wurde auf die vier folgenden Handlungsfelder gelegt:

  • Zur Positionierung auf der Sekundarstufe II braucht das Gymnasium ein geschärftes Profil.
  • Das Gymnasium bereitet die Schülerinnen und Schüler auf ein Hochschulstudium vor.
  • Die hohe Qualität der gymnasialen Bildung ist zu festigen und zu sichern.
  • Das Gymnasium erlaubt jungen Frauen und Männern, ihre Interessen und Fähigkeiten zu entwickeln.

In 20 Gruppen wurden im zweiten Teil der Konferenz mögliche Massnahmen zu diesen Handlungsfeldern diskutiert. Die Konferenz bildet so den Auftakt zu einer breiten Auseinandersetzung mit dem Mittelschulbericht, die einer zukunftsgerichteten Positionierung der bernischen Gymnasien dienen soll.


Weitere Informationen

 


Mein Warenkorb ([BASKETITEMCOUNT])

Informationen über diesen Webauftritt

http://www.erz.be.ch/erz/de/index/mittelschule/mittelschule/mittelschulbericht/mittelschulbericht/mittelschulkonferenz.html