Suchbereich

Stichwörter von A bis Z

Navigation


  • Français


Fachmaturität Gesundheit, Weg 1

Aufbau des Fachmaturitätsbildungsgangs

Der Fachmaturitätsbildungsgang Gesundheit Weg 1 kann parallel zu einem Ausbildungsgang an einer höheren Fachschule Berner Bildungszentrum Pflege Bern (BZ Pflege) oder am Zentrum für medizinische Bildung Bern (medi) absolviert werden. Dabei wird die Fachmaturität im zweiten Studienjahr, parallel zum normalen Studienbetrieb, erworben.

Aufbau des Fachmaturitätsausbildungsgangs Gesundheit Weg 1 im Kanton Bern

Bild vergrössern Aufbau des Fachmaturitätsausbildungsgangs Gesundheit Weg 1 im Kanton Bern

Hinweis

Mit einem Abschluss einer Höheren Fachschule ist die Zulassung zu Studiengängen an der Fachhochschule auch ohne Fachmaturität möglich. Eine integrierte Fachmaturität Weg 1 ist also nicht zwingend, kann aber aus verschiedenen Überlegungen absolviert werden: z.B. zusätzlicher Titel in den Bewerbungsunterlagen, eventueller Vorteil bei Stellenbewerbungen im Ausland etc.

Aufnahmebedingungen

Die Aufnahme in den Fachmaturitätsbildungsgang Gesundheit Weg 1 kann erfolgen, sofern folgende Bedingungen erfüllt sind:

  • Fachmittelschulausweis mit genügender Note im Berufsfeld Gesundheit
  • Zulassung zu einer tertiären Ausbildung mit integriertem Praktikum
  • Erwerb des Fachmittelschulausweises liegt nicht mehr als ein Jahr zurück.

Anmeldefrist

Die Anmeldung zum Fachmaturitätsbildungsgang muss bis spätestens 15. Februar vor dem jeweiligen Schuljahr mit dem Anmeldeformular (PDF, 702 KB, 3 Seiten) erfolgen.

Hinweis

Ausserkantonale Studierende:

Auch Personen mit stipendienrechtlichem Wohnsitz ausserhalb des Kantons Bern, können sich für den Fachmaturitätsbildungsgang Gesundheit, Weg 1 an der FMS Biel anmelden.

Merkblatt für Personen mit stipendienrechtlichem Wohnsitz ausserhalb des Kantons Bern (PDF, 91 KB, 1 Seite)

Wichtig: Für ausserkantonale Studierende ist der Besuch des Fachmaturitätsbildungsgangs kostenpflichtig. Sofern der Herkunftskanton keine Kostengutsprache leistet, sind die Kosten selbst zu tragen. 

Praktikum

Je nach Studiengang am Berner Bildungszentrum Pflege Bern (BZ Pflege) oder am Zentrum für medizinische Bildung Bern (medi) werden die ordentlichen Praktika im ersten oder zweiten Studienjahr für die Fachmaturität angerechnet und bewertet. Genaue Angaben finden sich im Ablaufplan des jeweiligen Studienganges.

Schriftliche Fachmaturitätsarbeit

Während eines definierten Praktikums wird die schriftliche Fachmaturitätsarbeit gemäss Leitfaden (PDF, 805 KB, 25 Seiten) verfasst. Die schriftliche Fachmaturitätsarbeit umfasst die Beschreibung einer praxisrelevanten Herausforderung oder eines Problems, die Formulierung einer geeigneten Leitfrage und eines Ziels, die Darstellung der Problemlösung und die Überprüfung der Resultate mit einer Schlussfolgerung.

Das Thema und die Leitfrage werden am BZ Pflege im Praktikumsplatz und am medi durch die Studiengangsleitung genehmigt. Die Arbeit wird von einer Lehrperson der zuständigen FMS begleitet und von dieser, wie auch von einer Expertin oder einem Experten der kantonalen Prüfungskommission anhand definierter Kriterien bewertet. Die Expertinnen und Experten werden aus den Lehrpersonen der höheren Fachschule rekrutiert.

Mündliche Fachmaturitätsprüfung: Präsentation der Arbeit und Prüfungsgespräch

Die mündliche Fachmaturitätsprüfung besteht aus einer mündlichen Präsentation der schriftlichen Arbeit und einem Prüfungsgespräch. Sie wird von der betreuenden FMS-Lehrperson in Anwesenheit einer Expertin oder eines Expterten aus dem entsprechenden Berufsfeld abgenommen und gemäss Leitfaden (PDF, 805 KB, 25 Seiten) bewertet.

Nach bestehen aller Teilschritte erhalten die Absolventinnen und Absolventen ein schweizerisch anerkanntes Fachmaturitätszeugnis.

Ablaufplan und Dokumentation des Verlaufs

Der ordnungsgemässe Ablauf des Fachmaturitätsbildungsgangs erfolgt gemäss Ablaufplan. Die Termine und Abläufe sind verbindlich.

Wichtige Dokumente gültig ab Fachmaturitätsjahr 2017/18

Ablaufpläne:

Fachmaturitätsarbeit und mündliche Fachmaturitätsprüfung:

Hinweis

Die bis Ende Schuljahr 2016/17 gültigen Dokumente zur Fachmaturität (Leitfaden Fachmaturitätsarbeit, Ablaufpläne, Zeitpläne) finden sich hier.

Spezielle Dokumente für Expertinnen und Experten


Weitere Informationen

 


Mein Warenkorb ([BASKETITEMCOUNT])

Informationen über diesen Webauftritt

http://www.erz.be.ch/erz/de/index/mittelschule/mittelschule/fachmaturitaet/fachmaturitaet_gesundheit/fachmaturitaet_gesundheitweg1.html