Suchbereich

Stichwörter von A bis Z

Navigation




Beiträge an Kulturprogramme und Veranstaltungsreihen

Anpassungen in der Förderung von Kulturveranstaltern

Das Amt für Kultur vereinfacht die formale Abwicklung der Gesuche von Kulturveranstaltern. Die überarbeiteten Bestimmungen für die Förderung von Kulturanbietern mit mehr als vier Veranstaltungstagen pro Jahr treten per 2017 in Kraft. Die Änderung der Praxis betrifft insbesondere die Eingabemodalitäten.

Die Veranstalter sind neu aufgefordert, nur ein Gesuch für die ganze Veranstaltungsperiode einzureichen. Hierfür stehen ihnen zwei Eingabetermine zur Verfügung – jeweils Ende April oder Ende Oktober des betreffenden Jahres. Die qualitativen Förderkriterien werden nicht geändert. Eine finanzielle Beteiligung der Durchführungsgemeinde bleibt vorausgesetzt.

Die Programmbeiträge sind eine Spezifikation der Projektbeiträge. Mit den Anpassungen will das Amt für Kultur die Besonderheiten von Kulturprogrammen und Veranstaltungsreihen besser berücksichtigen und die Abläufe vereinfachen. Davon profitieren beide Seiten. Die Gesuchsteller erhalten – im Falle einer Zusage – einen Beitrag für das ganze Jahr.

Die Programmbeiträge richten sich an Kulturveranstalter, welche Kulturschaffenden eine Auftrittsgelegenheit bieten wie auch an Kulturschaffende, welche für ihr eigenes Programm eine Veranstaltungsreihe organisieren. Die detaillierten Angaben zum Fördergefäss finden sich im Merkblatt Programmbeiträge.

Merkblatt Beiträge an Kulturprogramme und Veranstaltungsreihen (PDF, 208 KB, 3 Seiten) 

Das Deckblatt muss jedem Gesuch um Programmbeiträge zwingend beigelegt werden:

Obligatorisches Deckblatt mit Checkliste (Word, 60 KB, 2 Seiten)

Obligatorisches Deckblatt mit Checkliste (PDF, 186 KB, 2 Seiten)


Weitere Informationen

 


Mein Warenkorb ([BASKETITEMCOUNT])

Informationen über diesen Webauftritt

http://www.erz.be.ch/erz/de/index/kultur/kulturfoerderung/aktuell/programmbeitraege.html