Suchbereich

Stichwörter von A bis Z

Navigation




Wehrmauern – ein mittelalterliches Privileg wird saniert

Samstag 9.9.

Wehrmauern – ein mittelalterliches Privileg wird saniert


Was:
Führungen durch Martin Bickel, Projektverantwortlicher Amt für Stadtliegenschaften (AfS), und Lilian Raselli, Museumsleiterin und Archäologin; im Anschluss an die Führung offeriert der Förderverein Schloss Thun einen Apéro

Wann: 11 und 14 Uhr

Wo: Schloss Thun, vor dem Henkertürmli

ÖV: Ab Bahnhof Thun ca. 15 Min. Fussweg oder Bus 21 oder 25 bis Haltestelle «Lauitor» oder «Marktgasse», danach ca. 5 Min. Fussweg

Organisation: Schloss Thun und Amt für Stadtliegenschaften Thun (AfS)

Info: Schweizerischer Kunstführer GSK Nr. 825

Schloss Thun (Foto: Lilian Raselli).

Bild vergrössern Schloss Thun (Foto: Lilian Raselli).

In den nächsten zwei Jahren werden die Befestigungsmauern rund ums Schloss Thun von der Stadt saniert. Zusammen mit dem Amt für Stadtliegenschaften (AfS) zeigt das Museum hier exemplarisch, wie eine Befestigungsmauer aufgebaut war und warum saniert werden muss. Gleichzeitig soll aufgezeigt werden, was es mit den unterschiedlichen Schiessscharten, die nun besser sichtbar werden, auf sich hatte und warum die Mauer ein Privileg für die Stadt war.

 

Übersicht Veranstaltungen in Thun


Weitere Informationen

 


Mein Warenkorb ([BASKETITEMCOUNT])

Informationen über diesen Webauftritt

http://www.erz.be.ch/erz/de/index/kultur/denkmalpflege/veranstaltungen/tag_des_denkmals/2017-_-macht-und-pracht/thun/wehrmauern-_-ein-mittelalterliches-privileg-wird-saniert.html