Suchbereich

Stichwörter von A bis Z

Navigation




Roggwil

Die Rauchküche im Taunerhaus Roggwil

Samstag, 13. September und Sonntag 14. September

Das Haus diente einst Kleinbauern und Taglöhnern (Mundart «Tauner» für Taglöhner, von «tagwan», Tagwerk) als Wohnsitz. Das auf alle vier Seiten tief abfallende Dach weist es als Hochstudhaus aus; die Dachlast wird von Säulen getragen, die von den Bodenschwellen bis zum First reichen, man nennt sie «Hochstüde». Die Küche wird mit Holz befeuert. Die Glut wird auf der Höhe des oberen Bodens in einer «Chemihutte» abgefangen, der Rauch verteilt sich in der Räucherkammer zum Räuchern der Fleischwaren, bevor er ins Dach steigt und durch Luken und Spalten ins Freie entweicht. Am Tag des Denkmals wird das «Röike» (Räuchern) durch Kurt Schär vorgeführt, und das «Gröikte» kann gekauft werden.

Flyer Madiswil-Langenthal-Roggwil (PDF, 1 MB, 2 Seiten)

Das Taunerhaus in Roggwil wurde um 1750 erbaut (Foto: Walter Gfeller).

Bild vergrössern Das Taunerhaus in Roggwil wurde um 1750 erbaut (Foto: Walter Gfeller).

Was: Individuelle Besichtigung; Führung durch Eva Schäfer, Denkmalpflege des Kantons Bern (Samstag) und Walter Gfeller (Sonntag); Vorführung des «Röike» durch Kurt Schär

Wann: 10 bis 17 Uhr individuelle Besichtigung, 14 Uhr Führung

Wo: Schmittenstrasse 18, Taunerhaus

ÖV: Ab Bahnhof Roggwil Dorf ca. 5 Min. Fussweg

Organisation: Berner Heimatschutz, Regionalgruppe Oberaargau


Weitere Informationen

 


Mein Warenkorb ([BASKETITEMCOUNT])

Informationen über diesen Webauftritt

http://www.erz.be.ch/erz/de/index/kultur/denkmalpflege/veranstaltungen/tag_des_denkmals/2014_a_table/roggwil.html