Suchbereich

Stichwörter von A bis Z

Navigation




Biel - Bienne

Zu Gast in Falbringen-Ried

Samstag, 13. September und Sonntag, 14.9.

Das von einem Tälchen durchzogene, ländlich-idyllische Falbringen-Ried oberhalb des Stadtzentrums von Biel ist seit dem 17. Jh. mit Landsitzen bebaut, die heute als Pflege- und Altersheime dienen. Zusammen mit dem Bauernhof und dem Künstleratelier Robert stellt Falbringen-Ried ein wertvolles Ensemble in einzigartiger Lage dar.
Anlässlich der Europäischen Tage des Denkmals 2014 wird die Vielfältigkeit des beeindruckenden Kultur-Landschaftsraums Falbringen-Ried präsentiert: Im Atelier des Kunstmalers Léo-Paul Robert (1851-1923) kuratiert der Artist in Residence Fredie Beckmans unter der Beteiligung von Amsterdamer sowie Bieler Künstlern und Künstlerinnen eine Ausstellung zum Thema „A table“. Einen Schwerpunkt der Veranstaltung bildet die Vorstellung des Kultur-Landschaftsraums Falbringen-Ried, wo Kunst-, Heim- und Landwirtschaftsbetrieb aufs Engste miteinander verquickt sind. Aktuelle Sanierungen denkmalgeschützter Anlagen werden dem Publikum von den ausführenden Architekten erläutert.

Flyer Biel (PDF, 1 MB, 2 Seiten)

Falbringen-Ried (Foto: Christian Stucki).

Bild vergrössern Falbringen-Ried (Foto: Christian Stucki).

Was: Führungen durch Fredie Beckmans, Kurator (Atelier Robert); Rolf Suter, Architekt BSA, und Karin Zaugg, Denkmalpflege der Stadt Biel (Billhaus, Kulturraum Falbringen-Ried); Peter Bergmann, Architekt (Heilpädagogische Tagesschule); Bernard Wick (Kinderheim Stern im Ried)

Wann: Samstag 13.9. und Sonntag 14.9. Atelier Robert, Paul Robert-Weg 11: 10 bis 16 Uhr individuelle Besichtigung, 11.30 und 13 Uhr Führungen; Samstag 13.9. Billhaus, Paul Robert-Weg 5: 9 bis 12 Uhr Open House; Kulturraum Falbringen-Ried (Treffpunkt beim Wegkreuz vor dem Atelier Robert): 10 und 14.30 Uhr Führungen; Sonntag 14.9. Heilpädagogische Tagesschule, Falbringen 20: 10 und 14.30 Uhr Architekturführungen; Kinderheim Stern im Ried, Paul Robert-Weg 16: 10 und 14.30 Uhr Architekturführungen

Wo: Falbringen-Ried

ÖV:  Ab Bahnhof Biel Bus Nr. 8 bis Haltestelle «Ried»

Organisation: Fachstelle Denkmalpflege der Stadt Biel und Berner Heimatschutz, Regionalgruppe Biel-Seeland, Heilpädagogische Tagesschule und Kinderheim Stern im Ried

www.atelierrobert.ch, www.billhaus.ch, www.hptepc.ch
www.kinderhaussternimried.ch

Invitation à Falbringen-Ried

Samedi 13 septembre et dimanche 14 septembre

Situé au-dessus du centre-ville, le paysage rural et idyllique de Falbringen-Ried, traversé par une petite vallée, compte depuis le 17e siècle des domaines qui servent aujourd’hui d’établissements médico-sociaux pour personnes âgées. Avec l’Atelier Robert, destiné aux artistes, et la ferme, Falbringen-Ried constitue un précieux ensemble extraordinairement situé.
L’artiste Fredie Beckmans, actuellement en résidence dans l’atelier du peintre Léo-Paul Robert (1851-1923), est la commissaire d’une exposition intitulée «À table», pour laquelle des artistes d’Amsterdam et de Bienne ont fourni des contributions. La présentation du paysage et de l’espace culturel de Falbringen-Ried, dans lequel l’activité artistique, l’exploitation d’institutions et le travail agricole se côtoient de très près, constitue l’un des points forts de la manifestation. Le public pourra en outre écouter les explications des architectes responsables des rénovations en cours de sites classés «monuments historiques».

Affiche Biel-Bienne (PDF, 1 MB, 2 Seiten)

Falbringen-Ried, Bienne (photo: Christian Stucki, Bienne).

Bild vergrössern Falbringen-Ried, Bienne (photo: Christian Stucki, Bienne).

Quoi: Visites guidées par Fredie Beckmans, commissaire (Atelier Robert); Rolf Suter, architecte, Karin Zaugg, Service des monuments historiques de la Ville de Bienne (Maison Bill, Espace culturel de Falbringen-Ried); Peter Bergmann, architecte (École de pédagogie curative); Bernard Wick (Home d’enfants «Étoile du Ried»)

Quand: Samedi 13.9. et dimanche 14.9. Atelier Robert, ch. Paul Robert 11: de 10h à 16h visite individuelle de la galerie, à 11h30 et à 13h visites guidées; Samedi 13.9. Maison Bill, ch. Paul Robert 5: de 9h à 12h portes-ouvertes; Falbringen-Ried (rendez-vous au croisement devant l’Atelier Robert): à 10h et à 14h30 visites guidées; Dimanche 14.9. École de pédagogie curative, Falbringen 20: à 10h et 14h30 visite architecturale; Home d’enfants «Étoile du Ried», ch. Paul Robert 16: à 10h et à 14h30 visites architecturale

Où: Falbringen-Ried

Accès: Depuis la gare de Bienne bus 8 jusqu'à l'arrêt «Ried»

Organisation: Service des monuments historiques de la Ville de Bienne, Patrimoine bernois, groupe régional Bienne-Seeland, École de pédagogie curative et Home d'enfants «Étoile du Ried»

www.atelierrobert.ch, www.billhaus.ch, www.hptepc.ch
www.kinderhaussternimried.ch

IPHE/EPIM-Fotos im Neuen Museum Biel

Freitag, 12. September bis Sonntag, 14.9.

Der 11. Internationale Jugend-Fotowettbewerb stand unter dem Motto «Wirf Licht auf unser kulturelles Erbe». Das Neue Museum Biel zeigt im Rahmen der Bieler Fototage die zehn besten der eingereichten Fotos in der Schweiz, inklusive der zwei Gewinnerbilder.

IPHE/EPIM-Fotos im Neuen Museum Biel (photo: Morgane Grandjean).

Bild vergrössern IPHE/EPIM-Fotos im Neuen Museum Biel (photo: Morgane Grandjean).

Was: Individuelle Besichtigung der Ausstellung zu IHPE/EPIM 2014

Wann: 11 bis 17 Uhr

Wo: Seevorstadt 52, NMB Neues Museum Biel, bei der Kasse im Haus Neuhaus

ÖV: Ab Bahnhof ca. 12 Min. Fussweg oder Bus 1 bis Haltestelle «Mühlebrücke» oder Bus 11 bis Haltestelle «Museen», danach 5 Min. Fussweg

Organisation: NIKE, NMB Neues Museum Biel und Bieler Fototage

www.fototage.ch, www.jouph.ch, www.nike-kulturerbe.ch/jugend-fotowettbewerb


Weitere Informationen

 


Mein Warenkorb ([BASKETITEMCOUNT])

Informationen über diesen Webauftritt

http://www.erz.be.ch/erz/de/index/kultur/denkmalpflege/veranstaltungen/tag_des_denkmals/2014_a_table/biel_-_falbringen-ried.html