Suchbereich

Stichwörter von A bis Z

Navigation




La Neuveville

Ein aussergewöhnliches Gewächshaus

Donnerstag, 24. August
    

Führung: M. Markus Petrig (Weinbauer und Restaurator)

Treffpunkt: Rue du Port 10a, vor dem Haus, 18 Uhr (Dauer ca. 1 Std.)

ÖV: Regionalzug Richtung Neuenburg, Biel ab 17.22 Uhr, bis La Neuveville, danach 5 Min. Fussweg

Der Heizkörper aus Ziegelsteinen ist wieder in Betrieb (Foto: Denkmalpflege des Kantons Bern, Sybille Woodford)

Bild vergrössern Der Heizkörper aus Ziegelsteinen ist wieder in Betrieb (Foto: Denkmalpflege des Kantons Bern, Sybille Woodford)

Im Garten des «Maison des Bannerets» in La Neuveville befindet sich ein aussergewöhnliches kleines Gewächshaus. Das «Maison des Bannerets» ist ein interessantes Beispiel für die Architektur des Ancien Régime in La Neuveville. 1725 von Hauptmann Rosselet errichtet, kam es 1789 in den Besitz des Bannerträgers Frédéric II Imer – auf ihn verweist der Name des Gebäudes. Das «Maison des Bannerets» ist samt seinem imposanten Garten mit diversen Nebenbauten bestens erhalten und bietet heute altersgerechte Wohnungen für ältere Personen. Zu den Nebenbauten gehört ein ehemaliges Gewächshaus aus dem frühen 19. Jahrhundert in der nordwestlichen Ecke des Gartens.

Die Restaurierung des Kleinbaus wurde kürzlich abgeschlossen. Noch vor zwei Jahren war das Gewächshaus von Dornen und Efeu überwachsen. Nun ist das interessante Gebäude zu neuem Leben erwacht. Die Struktur des Gebäudes und viele originale Elemente blieben erhalten, insbesondere die grosszügige Befensterung der südlichen Stirnseite und der ausgeklügelte «Heizkörper» aus feuerfesten Steinen unterhalb dieser Fenster. Der Heizkörper besteht aus einem Ofen, dem Rauchabzug unterhalb der Fenster und einer darüber liegenden Platte, die durch die warme Luft im Rauchabzug nach Wunsch temperiert werden kann. Empfindliche Topfpflanzen können so direkt am Fenster ideal überwintert werden. Im Rahmen der Restaurierung ersetzte man beschädigte Steine und Metallteile, das Heizsystem funktioniert wieder vollumfänglich.

Heute ist das Gewächshaus ein Begegnungsort für die Bewohner der «Domaine des Bannerets». Die handwerklichen Arbeiten verrichteten Mitarbeitende von «Chante merle», einem Integrationsprojekt für Menschen mit geistiger Behinderung.

 


Weitere Informationen

 


Mein Warenkorb ([BASKETITEMCOUNT])

Informationen über diesen Webauftritt

http://www.erz.be.ch/erz/de/index/kultur/denkmalpflege/veranstaltungen/fuehrungen/2017-_-ortstermin-fachwerk/la-neuveville.html