Suchbereich

Stichwörter von A bis Z

Navigation




Kandersteg

Einblick in die Alte Eispickel-Schmiede

Donnerstag, 25. Juni 2015

 

Einladungskarte (PDF, 240 KB, 2 Seiten)

Hinweis

Beschränkte Teilnehmerzahl: Anmeldung bis 23. Juni (verlängert) an denkmalpflege[at]erz.be.ch, 031 633 40 30.

Alte Eispickel-Schmiede (Foto: Denkmalpflege des Kantons Bern, Fabian Schwarz).

Bild vergrössern Alte Eispickel-Schmiede (Foto: Denkmalpflege des Kantons Bern, Fabian Schwarz).

Die Schmiede wurde im Jahre 1906 von Peter Schild gegründet. Der aus Brienz stammende Schmied erhoffte sich vom Bau des Lötschbergtunnels Arbeit. Sein Sohn, Peter Schild jun., schaffte sich einen Namen als Eispickelschmied.

Die Schmiedewerkstatt wurde durch die heutige Eigentümerin sanft renoviert. Im Vorraum ist ein kleines Museum eingerichtet, welches die Arbeitsgänge vom rohen Werkstück zum fertigen Eispickel aufzeigt. Die Teilnehmenden sind eingeladen, Hammer und Eisen in die Hand zu nehmen.

Führung mit Franz Blum und Ursula Binz (Eigentümerin und Laienschmiedin), Fabian Schwarz (Denkmalpflege des Kantons Bern)

Treffpunkt: Bahnhof Kandersteg

Zeit: 17.45 Uhr, Dauer ca. 1,5 Stunden

ÖV/Anreise: Spiez ab 17.12 Uhr, Kandersteg an 17.41 Uhr. Ab Bahnhof Kandersteg 15 Min. Fussweg bis Sagigässli 1. Rückreise: Kandersteg ab 20.13 Uhr. Transportmöglichkeit auf Anfrage bei der Anmeldung. Bei der Eispickelschmiede stehen keine Parkplätze zur Verfügung.


Weitere Informationen

 


Mein Warenkorb ([BASKETITEMCOUNT])

Informationen über diesen Webauftritt

http://www.erz.be.ch/erz/de/index/kultur/denkmalpflege/veranstaltungen/fuehrungen/2015_handwerk_undgewerbe/kandersteg.html