Suchbereich

Stichwörter von A bis Z

Navigation




Überprüfung und Reduktion der Inventarobjekte

Viele Gemeinden sind dem Aufruf gefolgt, der Denkmalpflege aktuelle Informationen zu den Baudenkmälern in ihrem Gemeindegebiet zur Verfügung zu stellen. Diese Hinweise fliessen in die Überprüfung der Inventarobjekte ein.

Über 200 Gemeinden haben bereits auf die Anfrage der Denkmalpflege reagiert. Für diesen hohen Rücklauf und das ausserordentliche Engagement bedankt sich das Projektteam an dieser Stelle noch einmal ganz herzlich. Ohne die Unterstützung der Gemeinden sowie weiterer Organisationen wie beispielsweise des Berner Heimatschutzes wäre die kantonsweite Revision des Bauinventars (ohne Stadt Bern) in kurzer Frist nicht möglich.

Die Hinweise der Gemeinden betreffen zum Beispiel Objekte, die abgegangen (Brand, Abbruch) oder an einen anderen Standort versetzt worden sind (bspw. Speicher). Auch Informationen zu erhaltenswerten Objekten, die aus Sicht der Gemeinden tiefgreifend verändert wurden, etwa durch starke Eingriffe in den ursprünglichen Baukörper, waren gefragt.

Die Rückmeldungen der Gemeinden werden systematisch in der Datenbank der Denkmalpflege erfasst. Sie geben dem Projektteam wertvolle Hinweise für die Überprüfung der Inventarobjekte. Nach Abschluss der Überprüfung Ende 2020 erhalten die Gemeinden einen Entwurf des überarbeiteten Inventars und haben Gelegenheit, sich noch einmal zu den Inventarobjekten zu äussern.


Weitere Informationen

 


Mein Warenkorb ([BASKETITEMCOUNT])

Informationen über diesen Webauftritt

http://www.erz.be.ch/erz/de/index/kultur/denkmalpflege/bauinventar/newsletter/ausgabe-3-2017/ueberpruefung-und-reduktion-inventarobjekte.html