Suchbereich

Stichwörter von A bis Z

Navigation




Ortsbildschutz

Eine deutliche Aufwertung erfuhren historische Strukturen und Freiräume erst im letzten Drittel des 20. Jahrhunderts, als sich städtische und ländliche Lebensräume (wieder) stark zu verändern begannen.

Ende der 1960er Jahre nahmen die ersten kantonalen Raumplanungsämter die Arbeit auf. Die Grundlagen für ein schweizerisches Raumplanungsgesetz wurden geschaffen.

In der Schweiz wurden erstmals Ortsbilder als «schützenswert » bezeichnet. Als Reaktion auf grossmassstäbliche Neubauvorhaben wurden ab den 1970er Jahren – vor allem in Städten, später auch im ländlichen Raum – Schutzzonen ausgeschieden.

  


Weitere Informationen

 


Mein Warenkorb ([BASKETITEMCOUNT])

Informationen über diesen Webauftritt

http://www.erz.be.ch/erz/de/index/kultur/denkmalpflege/bau-_und_ortsbildpflege/ortsbildpflege/ortsbildschutz.html