Suchbereich

Stichwörter von A bis Z

Navigation




Rüeggisberg, Cluniazenserpriorat

Die erste Niederlassung des Cluniazenserordens im deutschsprachigen Gebiet erfolgte nach 1075 in Rüeggisberg. Reste der bald danach erbauten Klosterkirche sind heute frei zu besichtigen. Eine Ausstellung vor Ort informiert über die Baugeschichte des Klosters. Im Lapidarium neben dem Pfarrhaus sind zudem einige romanische Skulpturen zu sehen.

Faltblatt (PDF, 2 MB, 2 Seiten)

Vor Ort geben ihnen diese Tafeln (PDF, 517 KB, 4 Seiten) noch mehr Informationen.

Rüeggisberg. Vom ehem. Cluniazenserpriorat hat sich das nördliche Querschiff erhalten, weil es nach der Reformation als Scheune weiter diente. Im Bild die Nordansicht.

Bild vergrössern Rüeggisberg. Nordquerhaus des Cluniazenserpriorates.


Weitere Informationen

 


Mein Warenkorb ([BASKETITEMCOUNT])

Informationen über diesen Webauftritt

http://www.erz.be.ch/erz/de/index/kultur/archaeologie/fundstellen/bern_mittelland/rueeggisberg_cluniazenserpriorat.html