Suchbereich

Stichwörter von A bis Z

Navigation


  • Français


Aktuell 2013

Umschlag des Jahrbuches Archäologie Bern 2013

Bild vergrössern Jahrbuch Archäologie Bern 2013

Jahrbuch «Archäologie Bern 2013»

In seinem neuen Jahrbuch «Archäologie Bern 2013»
stellt der Archäologische Dienst des Kantons Bern die wichtigsten Rettungsgrabungen und weitere archäologische Untersuchungen aus dem Jahr 2012 vor: In 19 Kurzberichten und 7 längeren Aufsätzen vermitteln die Archäologinnen und Archäologen auf informative und spannende Weise die neuen Erkenntnisse und spiegeln gleichzeitig das breite Spektrum ihrer Tätigkeit.

Inhalt (PDF, 76 KB, 2 Seiten)

Archäologie Bern / Archéologie bernoise. Jahrbuch des Archäologischen Dienstes des Kantons Bern 2013 / Annuaire du Service archéologique du canton de Berne 2013. Bern 2013. 236 Seiten mit 354 Abbildungen.
Preis: 56 Franken. ISBN 978-3-907663-41-7.

 

Zu beziehen in Buchhandlungen oder bei Verlag RubMedia, Tel. 031 380 14 80

Einladung zur Ausstellung  im Dorfmuseum Jegenstorf

Bild vergrössern Einladung zur Ausstellung

Archäologie im Zentrum

Die archäologischen Ausgrabungen in Jegenstorf

Das Dorfmuseum Jegenstorf und der Archäologische Dienst des Kantons Bern stellen in einer Sonderausstellung Ergebnisse und Fundobjekte aus den archäologischen Untersuchungen der letzten 15 Jahre im Zentrum von Jegenstorf vor.

Die Ausstellung in der Schloss-Schüür von Jegenstorf dauert vom 8. Mai 2011 bis zum 13. Oktober 2013 und ist jeweils von Mai bis Oktober am Sonntag von 14 bis 17 Uhr geöffnet.

Die Fundobjekte reichen von einer jungsteinzeitlichen Pfeilspitze bis zum Inhalt einer Abfallgrube aus dem 19. Jahrhundert. Kernstücke der Ausstellung sind ein bronzezeitliches Grab (13. Jh. v. Chr.), die Funde aus dem römischen Gutshof (1.–4. Jh.) und eine Nachgeburtsbestattung aus dem
18. Jahrhundert.
Ein spezieller Teil ist dem mittelalterlichen Ofen zur Herstellung einer Glockenform (12. Jh.) gewidmet, der mit der Unterstützung der Gemeinde geborgen und konserviert werden konnte.

Ein Begleitheft und ein eigens entworfenes Spiel zur Ausstellung sowie speziell gestaltete Arbeitsblätter sollen die Ausstellung und die archäologische Arbeit neben einem breiten Publikum vor allem auch Kindern und Jugendlichen zugänglich machen.

Die Arbeitsblätter können in der Rubrik  Daten & Downloads heruntergeladen werden. Bezug des Begleithefts im Dorfmuseum oder beim Archäologischen Dienst des Kantons Bern, adb@erz.be.ch (Unkostenbeitrag CHF 5.– plus Verpackung und Versandkosten).


Abbildung zum Buch

Bild vergrössern Jahrbuch Archäologie Bern

Buchvernissage

Jahrbuch «Archäologie Bern / Archéologie bernoise 2013

Dienstag, 10. September 2013,
19.30 Uhr, Rathaushalle Thun

In seinem neuen Jahrbuch «Archäologie Bern 2013» stellt der Archäologische Dienst des Kantons Bern die wichtigsten Rettungsgrabungen und weitere archäologische Untersuchungen aus dem Jahr 2012 vor:

In 19 Kurzberichten und 7 längeren Aufsätzen vermitteln die Archäologinnen und Archäologen auf informative und spannende Weise die neuen Erkenntnisse und spiegeln gleichzeitig das breite Spektrum ihrer Tätigkeit.

Am Dienstag, 10. September 2013, 19.30 Uhr wird das neue Jahrbuch in der Rathaushalle von Thun den Medien und der Öffentlichkeit vorgestellt. An der Veranstaltung sprechen Hans Ulrich Glarner, neuer Vorsteher des Amtes für Kultur, und Kantonsarchäologe Daniel Gutscher. Danach referieren der Historiker Armand Baeriswyl und der Archäologe Detlef Wulf über die frühe Stadtentwicklung Thuns – im Besonderen auch über das Bälliz.

Umschlag der Monografie Jegenstorf, Kirchgasse

Bild vergrössern Jegenstorf, Kirchgasse

Buchvernissage

Jegenstorf, Kirchgasse von Cecilie Gut

Dienstag, 30. April 2013, 18 Uhr

Im Schlosskeller des Schlosses Jegenstorf feiern das Dorfmuseum Jegenstorf und der Archäologische Dienst des Kantons Bern 40 Jahre Verein Dorfmuseum Jegenstorf und die Neuerscheinung der Publikation Jegenstorf, Kirchgasse von Cecilie Gut.
Es sprechen Fritz Schulthess, Präsident Dorfmuseum Jegenstorf, Ulrich König, Präsident Einwohnergemeinde Jegenstorf, Annelies Bonafini, langjähriges Mitglied des Vereins Dorfmuseum Jegenstorf, Daniel Gutscher, Kantonsarchäologe und Cecilie Gut, Autorin des Buches.
Für die musikalische Umrahmung sorgt das Jodlerquartett Jodlerklub Maiglöggli, Jegenstorf.

 

Niederwangen, Stegenweg 17. In Reihen angeordnete Grabgruben mit mehr oder weniger gut erhaltenen Bestattungen.

Bild vergrössern Niederwangen, Stegenweg 17. In Reihen angeordnete Grabgruben mit mehr oder weniger gut erhaltenen Bestattungen.

Besichtigung der Grabung Niederwangen – 
frühmittelalterlichen Bewohnern auf der Spur

Seit der Mitte des 19. Jahrhunderts werden in Niederwangen immer wieder frühmittelalterliche Gräber entdeckt, die eine intensive Besiedlung des Wangentals in dieser Zeit belegen. Als 1913 das Schützenhaus am Stegenweg gebaut wurde, kamen 26 Bestattungen aus dem 6. und 7. Jahrhundert zum Vorschein, teilweise mit reichverzierten Gürtelschnallen und Waffen. Im Herbst 2012 wurde das Gebäude abgebrochen, dabei fanden Mitarbeiter des Archäologischen Dienstes des Kantons Bern weitere Teile des frühmittelalterlichen Friedhofs. Seit November 2012 werden die Gräber dokumentiert und geborgen.

Die Ausgrabungen in Niederwangen, Stegenweg dauern noch bis Frühling 2013. Am 13. Februar 2013 können sie zwischen 16 und 19.30 Uhr besichtigt werden. Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Archäologischen Dienstes des Kantons Bern geben über die laufenden Arbeiten Auskunft.

Weitere Informationen finden Sie in der Medienmitteilung.

 


Weitere Informationen

 


Mein Warenkorb ([BASKETITEMCOUNT])

Informationen über diesen Webauftritt

http://www.erz.be.ch/erz/de/index/kultur/archaeologie/aktuell/archiv_medienmitteilungen/aktuell_2013.html