Suchbereich

Stichwörter von A bis Z

Navigation




Talentförderung an Volksschulen

Für künstlerisch oder sportlich besonders begabte Jugendliche, die in einer zeitlich aufwändigen künstlerischen oder sportlichen Ausbildung stehen, stellt die Kombination von schulischer Ausbildung und Hochbegabtenförderung eine grosse Herausforderung dar. Zum guten Gelingen können Schulen einen wichtigen Beitrag leisten, indem sie geeignete Strukturen schaffen und für eine gut koordinierte Zusammenarbeit mit den Partnern im Sport- und Kunstbereich sorgen.

Talentförderbereiche: Sport, Tanz, Ballett, Musik, Bildnerisches Gestalten

„Schule und Fördermassnahmen in Sport und in musischen Bereichen“ konnte aufgrund finanzieller Überlegungen und mit der Sistierung durch den Regierungsrat im Jahr 2009 nicht wie ursprünglich beabsichtigt und in der Motion Möschler gefordert, umgesetzt werden. Das Direktionsprojekt mit der Grundidee der Kopie des SKS Biel konnte somit nicht umgesetzt werden.

Ausgehend von den Schulen und Gemeinden mit bereits bestehenden Angeboten im Talentförderbereich wurde die Absicht der Weiterentwicklung zu einer kantonal möglichst flächendeckenden Fördermassnahme zur besseren Vereinbarung von Schule und Talentförderung in sportlichen und in musischen Bereichen in den letzten Jahren verfolgt. Entsprechend wurden diese Angebote mit Ressourcen aus einem vom Erziehungsdirektor bewilligten Sonderpool in einem bescheidenen Rahmen unterstützt.

Es besteht die Zielsetzung, später die notwendigen gesetzlichen Grundlagen zu schaffen, dass längerfristig alle sportlich und musisch Hochbegabten „chancengleich“ und durch den Kanton gesteuert zu einer wirkungsvollen Talentförderung Zugang erhalten (Schulgeldregelung und Zuteilung von Ressourcen).


Weitere Informationen

 


Mein Warenkorb ([BASKETITEMCOUNT])

Informationen über diesen Webauftritt

http://www.erz.be.ch/erz/de/index/kindergarten_volksschule/kindergarten_volksschule/sport/talentfoerderunganvolksschulen.html