Suchbereich

Stichwörter von A bis Z

Navigation




Verpflegung

Gesunde, abwechslungsreiche und kindgerechte Mahlzeiten sind ein wichtiger Faktor der Qualität von Tagesschulen. Die Tagesschulleitung ist dafür verantwortlich, dass das Mittagessen

  • ausgewogen und abwechslungsreich zusammengesetzt ist,
  • in genügender Menge angeliefert oder gekocht wird,
  • aus einwandfreien Rohstoffen besteht,
  • individuellen Ernährungsgrundsätzen (z.B. Verzicht auf Schweinefleisch) angepasst werden kann,
  • den Kindern schmeckt,
  • und heiss oder zumindest warm geschöpft wird.

Ein aktueller Wochenmenüplan, eine ruhige Esskultur, Rituale am Mittagstisch und die Thematisierung von gesunder Ernährung in der Tagesschule sind weitere wichtige Faktoren.

Einige Tagesschulen halten in einem Verpflegungskonzept fest, wie sie die Mahlzeiten gestalten wollen: Muster

 

Links

Da Tagesschulen Lebensmittel abgeben, gelten sie als Lebensmittelbetriebe, unabhängig davon, ob sie vor Ort kochen oder die Mahlzeiten von einem Cateringbetrieb beziehen. Das folgende Merkblatt fasst die wichtigsten Bestimmungen des Lebensmittelrechts zusammen:

Leitlinien zur Lebensmittelsicherheit und Hygiene (PDF, 277 KB, 1 Seite)

 


Weitere Informationen

 


Mein Warenkorb ([BASKETITEMCOUNT])

Informationen über diesen Webauftritt

http://www.erz.be.ch/erz/de/index/kindergarten_volksschule/kindergarten_volksschule/schulergaenzendemassnahmen/qualitaet/verpflegung.html