Suchbereich

Stichwörter von A bis Z

Navigation




Konzepte: Entwicklung und Weiterentwicklung

Das Qualitätsmanagement beinhaltet unter anderem ein schriftliches Betriebskonzept, das die organisatorischen und die pädagogischen Grundsätze festhält (Kantonale Tagesschulverordnung, Artikel 7).
Der organisatorische Teil des Konzepts umfasst insbesondere die Verantwortlichkeiten, die Betriebsorganisation, die Personalführung, die Zusammenarbeit mit der Schule, die Ernährungsgrundsätze und die Finanzierung.
Der pädagogische Teil umfasst die Grundsätze, Ziele und Vorgehensweisen der Betreuung, der Bildung und der Erziehung der Schülerinnen und Schüler.

Musterkonzepte

Die Erarbeitung, Entwicklung und Umsetzung dieses Konzepts ist in der Praxis meist Aufgabe der Tagesschulleitung. Für den Erlass dieses Konzeptes, das gemeindeeigene Controlling und die Berichterstattung an den Kanton ist das zuständige Gemeindeorgan, in der Regel die Schulkommission, zuständig.

Ein Konzept ist nur dann Mittel zur Qualitätssicherheit, wenn es in der Tagesschule tatsächlich gelebt und umgesetzt wird. Es ist unerlässlich, dass das pädagogische und das organisatorische Konzept in regelmässigem Abstand durchgearbeitet und angepasst werden. Im Idealfall findet diese Überarbeitung zusammen mit dem gesamten Betreuungsteam statt.

 


Weitere Informationen

 


Mein Warenkorb ([BASKETITEMCOUNT])

Informationen über diesen Webauftritt

http://www.erz.be.ch/erz/de/index/kindergarten_volksschule/kindergarten_volksschule/schulergaenzendemassnahmen/qualitaet/konzepte_entwicklungundweiterentwicklung.html