Suchbereich

Stichwörter von A bis Z

Navigation




Elterngebühren

Kanton, Gemeinde und Eltern tragen die Kosten der Tagesschule gemeinsam.

Die Höhe des Anteils, den die Eltern übernehmen, ist kantonal festgelegt (siehe Artikel 10 bis 17 TSV Elterngebühren mit Änderung vom 29. Januar 2016, in Kraft ab 1. August 2016 (PDF, 33 KB, 1 Seite)). Das geltende Tarifsystem hat zum Ziel, die Eltern nach wirtschaftlicher Leistungsfähigkeit zu beteiligen. Der Ansatz je Betreuungsstunde bewegt sich zwischen
Fr. 0.75 und Fr. 11.91. Er wird anhand der Einkommens- und Vermögensverhältnisse sowie der Familiengrösse bemessen. Mithilfe des Tarifrechners kann die Höhe des Stundenansatzes berechnet werden. Eine ungefähre Angabe liefert auch diese Tabelle (Tariftabelle ab Schuljahr 2016/17) (XLS, 63 KB).

Die Gemeinde stellt die Elterngebühren in Rechnung. Zum Erheben und Berechnen des massgebenden Einkommens steht ihr ein Formular (Schuljahr 2016/17) (Word, 27 KB, 2 Seiten) zur Verfügung. Die Eltern sind - da die Beiträge vom Kanton subventioniert werden - verpflichtet, sämtliche Angaben zu belegen.

Zusätzlich zu den Betreuungskosten erheben die Gemeinden Mahlzeitengebühren. Diese sollen maximal im Rahmen der effektiven Kosten für das Essen liegen.

 



Weitere Informationen

 


Mein Warenkorb ([BASKETITEMCOUNT])

Informationen über diesen Webauftritt

http://www.erz.be.ch/erz/de/index/kindergarten_volksschule/kindergarten_volksschule/schulergaenzendemassnahmen/elterngebuehren.html