Suchbereich

Stichwörter von A bis Z

Navigation




Schulversuch Teams für starke Lern- und Lehrbeziehungen

Ausgangslage

Die Anzahl der Bezugspersonen pro Schülerin oder Schüler hat an den Volksschulklassen zugenommen. Gründe können sein: Teilzeitarbeit, Einsatz von Fachlehrpersonen, Spezialisierung der Lehrerinnen- und Lehrerausbildung, Pensionierung von Generalistinnen und Generalisten, Einsatz von Lehrpersonen für Integrative Förderung, Logopädie, Psychomotorik und DaZ.

Viele Bezugspersonen wirken in den Klassen, das bedingt eine komplexe Schulorganisation und einen hohen Koordinationsaufwand. Die einen befürchten negative Auswirkungen auf die Beziehung der Lehrpersonen und Schülerinnen und Schüler sowie auf den Lernprozess der Kinder und Jugendlichen, andere erkennen darin eine Chance für Schülerinnen und Schüler, bei belasteter Beziehung mit der einen Lehrperson auf eine andere auszuweichen.

Das AKVB führt seit August 2015 einen Schulversuch durch. Dies wird auch in der Motion M093-2013, Steiner Brütsch, „Schulversuch Reduktion der Anzahl Lehrpersonen pro Klasse“ so gefordert (Annahme durch den Grossen Rat am 29.11.2013).

Ziele: Erkenntnisse gewinnen in Bezug auf

Ebene Lehrpersonen

  • Belastung der Lehrpersonen
  • Zusammenarbeit (Klassen-, Fach- und IF-Lehrpersonen)
  • Ressourceneinsatz (Verwendung der Arbeitszeit: Zeit für Unterricht und Schülerberatung versus Zeit für Koordination und Absprachen)
  • Lösungsorientierter Umgang im Unterricht
  • Situationsbezogene Kommunikation

Schülerinnen und Schüler

  • Schaffen eines lernfördernden Klassenklimas
  • individuelle Förderung
  • Unterstützung der Schülerinnen und Schüler mit besonderen Bedürfnissen
  • Beratung und Begleitung der Schülerinnen und Schüler
  • Unterstützung beim Zusammenarbeiten und eigenständigen Lernen

Ebene Kanton

  • Ist die Umsetzung kostenneutral möglich?
  • Erkenntnisse zum neuen Studiengang Sekundarstufe I mit einem Schwerpunkt Heilpädagogik gewinnen.

Stand der Arbeiten

Der Schulversuch begann im Schuljahr 2014/15 mit den Vorbereitungsarbeiten und dauert in der konkreten Durchführung von August 2015 bis Juli 2019.

Folgende Schulen helfen mit:

  • Ecole du Battenberg, Bienne
  • Ecole du Tilleul, Bienne
  • Schulkreis Länggasse-Felsenau, Standort Hochfeld 1, Bern
  • Ecole Bévilard
  • Schule Region Gerzensee
  • Schule Herzogenbuchsee, Schulhaus Oenz
  • Schule Melchnau
  • Ecoles primaires et enfantines Moutier
  • Ecole enfantine et primaire de St-Imier
  • Oberstufenzentrum Wiedlisbach

Evaluation

Evaluation Schulversuch Teams (PDF, 86 KB, 3 Seiten)    

 


Weitere Informationen

 


Mein Warenkorb ([BASKETITEMCOUNT])

Informationen über diesen Webauftritt

http://www.erz.be.ch/erz/de/index/kindergarten_volksschule/kindergarten_volksschule/paedagogischer_dialog/paedagogischer_dialogkleinaberfein/paedagogischer_dialogschulversuchi.html