Suchbereich

Stichwörter von A bis Z

Navigation




Organisation

Der HSK-Unterricht wird von Botschaften der Herkunftsländer oder von privaten Trägerschaften wie Elternvereinigungen organisiert. Der Unterricht wird je nach Sprachgruppe ab Kindergarten, 1. oder 2. Primarklasse angeboten und ist teilweise kostenpflichtig. Er umfasst zwei bis vier Lektionen wöchentlich.

Der HSK-Unterricht findet in der Regel in Räumen der öffentlichen Schule statt, nach Möglichkeit in der Nähe des Wohnorts des Kindes.

Der HSK-Unterricht richtet sich nach den zeitlichen Vorgaben der Volksschule (Ferien, Beurteilungen). Die HSK-Beurteilung wird dem Beurteilungsbericht der Volksschule beigelegt.

Leitfaden HSK

Der Leitfaden

  • richtet sich an sämtliche Beteiligten rund um die Organisation des HSK-Unterrichts:
    an die Gemeindebehörden, Schulleitungen und Lehrpersonen der Volksschule sowie an die HSK-Trägerschaften, HSK-Koordinatorinnen und – Koordinatoren und HSK-Lehrpersonen.
  • beschreibt die Zielsetzungen des HSK-Unterrichts und seine Umsetzung im Kanton,
  • klärt die Aufgaben und Verantwortlichkeiten der verschiedenen Beteiligten, um die organisatorische Zusammenarbeit zu verbessern,
  • weist auf mögliche Anknüpfungspunkte für einen verbesserten (Informations-) Austausch und für Zusammenarbeitsprojekte hin.

Weitere Informationen

 


Mein Warenkorb ([BASKETITEMCOUNT])

Informationen über diesen Webauftritt

http://www.erz.be.ch/erz/de/index/kindergarten_volksschule/kindergarten_volksschule/interkulturelle_bildung/hsk-unterricht/organisation.html