Suchbereich

Stichwörter von A bis Z

Navigation




Regelung der Schulferien im Kanton Bern

Seit dem Schuljahr 2010/11 legt die Erziehungsdirektion unter Berücksichtigung der regionalen Unterschiede die Ferienzeiten fest (gemäss Artikel 8, Absatz 3 des Volksschulgesetzes (VSG ; BSG 432.210).

Im deutschsprachigen Kantonsteil gilt der Ferienkalender nach Kalenderwochenzählung (DIN-Norm). Der Ferienkalender für den französischsprachigen Teil des Kantons ist auf den Raum BEJUNE ausgerichtet.

Folgende Ausnahmen sind vorgesehen:

  • Februar-Ferienwoche (Sportferienwoche) ist frei wählbar (zwischen DIN-Wochen 2 bis 14).
  • Bei 38 Schulwochen (Kindergarten und Primarstufe) kann eine zusätzliche Ferienwoche frei wählbar angesetzt werden.
  • Gemeinden in alpinen Tourismusdestinationen können die Frühlingsferien zwischen den DIN-Wochen 15 bis 21 frei wählen. Für Detailangaben kontaktieren Sie die Gemeinde oder das zuständige Schulinspektorat.
  • In Biel sowie den Nachbargemeinden Evilard, Orvin, Plagne, Romont und Vauffelin gilt die alternierende Ferienordnung, das heisst für Schuljahre die in einem geraden Jahr beginnen (2012/13; 2014/15; 2016/17;...) gilt die deutschsprachige Ferienordnung nach DIN-Norm und für Schuljahre die in einem ungeraden Jahr beginnen (2013/14; 2015/16; 2017/18;...) die Ferienordnung des französischsprachigen Kantonsteils (BEJUNE).

Einigen wenigen Gemeinden wurden Abweichungen zur oben beschriebenen Regelung bewilligt.
Bewilligte Ausnahmen im Kanton Bern
(PDF, 78 KB, 1 Seite)


Weitere Informationen

 


Mein Warenkorb ([BASKETITEMCOUNT])

Informationen über diesen Webauftritt

http://www.erz.be.ch/erz/de/index/kindergarten_volksschule/kindergarten_volksschule/informationen_fuereltern/schulferien.html