Suchbereich

Stichwörter von A bis Z

Navigation




Allgemeine Informationen zur Volksschule

Kindergarten, Primarstufe und Sekundarstufe I

Vor dem Schulzimmer

Vor dem Schulzimmer

Alle Kinder und Jugendlichen haben das Recht auf kostenlosen Kindergarten- und Schulbesuch an ihrem Aufenthaltsort.

Die obligatorische Schulzeit dauert 11 Jahre, zwei Jahre im Kindergarten, sechs Jahre in der Primarstufe und drei Jahre in der Sekundarstufe I. Der Eintritt in die Volksschule erfolgt nach dem 4. Geburtstag in den Kindergarten. Seit dem Schuljahr 2013/14 ist der zweijährige Besuch des Kindergartens obligatorisch.

Kindergarten und Volksschule fördern den Erwerb von Wissen, Fähigkeiten, Haltungen und Handlungskompetenzen, mit dem Ziel, dass die Kinder und Jugendlichen sich in Umwelt und Gesellschaft zu orientieren und integrieren vermögen, sich zu einer eigenständigen, verantwortungsvollen Persönlichkeit entwickeln und in der Lage sind, nach der obligatorischen Schule erfolgreich eine berufliche Ausbildung oder weiterführende Schule zu absolvieren.

Die Lehrpersonen planen ihren Unterricht auf Basis der Lehrpläne, in denen die konkreten Ziele von Kindergarten und Volksschule festgelegt sind.
Ab der 3. Primarklasse werden die Leistungen der Schülerinnen und Schüler im Beurteilungsbericht ausser im Fach Französisch mit Noten dokumentiert.

Ab dem 4. Schuljahr werden die Leistungen auch im Fach Französisch mit Noten beurteilt.

Der Kanton Bern und seine Gemeinden sind gemeinsam für das Volksschulwesen zuständig. In jeder Gemeinde verantworten und beaufsichtigen die Schulkommissionen den Betrieb der Kindergärten und Schulen. Im Auftrag der Erziehungsdirektion stellen die Schulinspektorate die kantonale Aufsicht sicher.


Weitere Informationen

 


Mein Warenkorb ([BASKETITEMCOUNT])

Informationen über diesen Webauftritt

http://www.erz.be.ch/erz/de/index/kindergarten_volksschule/kindergarten_volksschule/informationen_fuereltern.html