Suchbereich

Stichwörter von A bis Z

Navigation




Programm Bildung und Kultur

Die vierjährige Pilotphase des Programms «Bildung und Kultur» läuft. Damit wird ein wichtiges Anliegen der Kultur- und der Bildungsstrategie umgesetzt: die Kulturvermittlung in Schulen.

Wer kreativ ist, findet immer eine Lösung – ein Leitsatz des Programms «Bildung und Kultur». Es fördert die Entwicklung der Kreativität dort, wo man alle Kinder erreicht: in der Schule. Gemeinsam mit kulturell tätigen Menschen und Institutionen lernen sie die Möglichkeiten eigener Schaffenskraft kennen und gestalten die Schule als lokalen Kulturort mit.

Vernetzt und unterstützt

Lehrerinnen und Lehrer können sich auf der Internetplattform des Programms umfassend über die kulturellen Angebote für Schulklassen informieren und mit den Anbietern in Kontakt treten. An gleicher Stelle können sie auch Kulturgutscheine beantragen, jährlich einen für ein eigenes Kulturprojekt und einen für die Reise an einen auswärtigen Kulturort. Vom Kindergarten bis zum Gymnasium, in Berufs- und Tagesschulen können alle in den Genuss dieser Beiträge kommen.

Begleitet und weitergebildet

Insgesamt 45 Klassen im Kanton Bern können im Laufe der Pilotphase von «Bildung und Kultur» am Programm MUS-E teilnehmen. Das bedeutet, dass sie zwei Jahre lang während zwei Lektionen pro Woche von Kulturschaffenden begleitet werden. Diese tragen ihre Kunst ins Schulzimmer und arbeiten mit Schülerinnen und Schülern an einem entsprechenden Projekt. Die Hochschule der Künste Bern bereitet Kulturschaffende mit dem CAS «Teaching artists» auf die Arbeit mit Schulklassen vor. Umgekehrt bietet die Pädagogische Hochschule Bern den CAS «Kulturvermittlung an Schulen» für Lehrerinnen und Lehrer an.

Beraten und gewonnen

Wollen Schulleitungen die Kulturvermittlung in ihrer Schule dauerhaft stärken, können sie Lehrpersonen als Kulturverantwortliche bestimmen. Diese unterstützen das Kollegium mit Information, Anregungen und praktischer Hilfe. Für Fragen rund um die Kulturvermittlung an Schulen steht ausserdem das Programmteam Bildung und Kultur zur Verfügung. Also: Wer derart gut beraten wagt, kann eigentlich nur gewinnen – auch den Wettbewerb für neue Kulturprojekte, die Schulen und Kulturschaffende gemeinsam entwickeln. Dazu später mehr an dieser Stelle.

Bildung plus Kultur ergeben zusammen nicht nur eine Summe sondern ein Ganzes.

Zum Programm Bildung und Kultur

Weitere Informationen

Weitere Informationen finden Sie im Factsheet oder direkt bei der Programmleitung Bildung und Kultur, bildungundkultur@erz.be.ch, 031 633 83 11

Kulturvermittlungsprojekte konkret

Die Erziehungsdirektion des Kantons Bern hat im Jahr 2010 verschiedene Pilotprojekte in Kulturvermittlung für Schulen unterstützt.
In diesem Rahmen hat die Camerata Bern das Projekt "KONZERTiert euch Kinder" entwickelt. Das hochkarätige Ensemble der Camerata Bern spielte Vivaldis Concerto grosso Op. 3 Nr. 11 im Jahr 2010 an Schulen im ganzen Kanton Bern vor insgesamt etwa 5000 Schülerinnen und Schülern. Mit eigens entwickeltem pädagogischem Begleitmaterial konnten die moderierten Konzerte vor- und nachbereitet werden. Vergewissern Sie sich selbst und schauen Sie sich den kurzen Film an:

Camerata Bern: KONZERTiert euch Kinder!


Weitere Informationen

 


Mein Warenkorb ([BASKETITEMCOUNT])

Informationen über diesen Webauftritt

http://www.erz.be.ch/erz/de/index/direktion/ueber-die-direktion/dossiers/bildung_und_kultur.html