Suchbereich

Stichwörter von A bis Z

Navigation




Zurück zur Übersicht über die aktuellen Meldungen

Neue archäologische Publikation zur historischen Alpwirtschaft in der Region Oberhasli

9. Januar 2017 – Medienmitteilung

In den vergangenen Jahren sind im Oberhasli zahlreiche Ruinen von Alpgebäuden bekannt geworden. Der Schweizerische Burgenverein veröffentlicht nun gemeinsam mit dem Archäologischen Dienst des Kantons Bern die faszinierenden Ergebnisse der interdisziplinären wissenschaftlichen Auswertung. Auf den Alpweiden des Oberhasli im östlichen Berner Oberland wird seit Jahrhunderten Vieh gesömmert und Käse hergestellt – nicht per Zufall trägt der berühmte Sbrinz seinen Namen nach dem ehemaligen Umschlagplatz Brienz. Alte, dem Zerfall überlassene Alpgebäude sind im Gelände oft noch an ihren Mauerresten erkennbar. Rund 400 dieser Ruinen aus Trockenmauern wurden bei Prospektionen vom Archäologischen Dienst des Kantons Bern dokumentiert. Sie zeugen von der Vielfalt historischer Bauformen der Alpwirtschaft. Die reichen Befunde hat Brigitte Andres im Rahmen einer Dissertation an der Universität Zürich ausgewertet. Im Kontext einer Geschichte der Alpwirtschaft werden sie in der nun vorliegenden Publikation diskutiert und eingeordnet. Die Autorin geht zudem der Frage nach der Sichtbarkeit von Überresten typisch alpwirtschaftlicher Aktivitäten wie Milchverarbeitung, Weidewirtschaft und Wildheugewinnung nach. Ein umfangreicher Katalog bietet mit Bild und Text die Möglichkeit zum formalen Vergleich von alpinen Wüstungen über das Berner Oberland hinaus. Brigitte Andres stellt ihre Arbeit im Rahmen der Vortragsreihe des Berner Zirkels für Ur- und Frühgeschichte vor: Am Donnerstag, 12. Januar 2017, um 18.30 Uhr im Hauptgebäude der Universität Bern, Hörsaal 201, Hochschulstrasse 4. Ins Thema führt Daniel Gutscher vom Schweizerischen Burgenverein ein.

Angaben zur Publikation: Brigitte Andres, Alpine Wüstungen im Berner Oberland. Ein archäologischer Blick auf die historische Alpwirtschaft in der Region Oberhasli. Schweizer Beiträge zur Kulturgeschichte und Archäologie des Mittelalters 42, Bern 2016. – Preis: CHF 68.–. ISBN 978-3-908182-26-9. Erhältlich beim Schweizerischen Burgenverein (061 361 24 44, info@burgenverein.ch) oder im Buchhandel.

Aufnahme (JPG, 314 KB) Innertkirchen, Zum See. Die Geländeterrasse des Alpstafels liegt hoch über dem Gadmental; im Hintergrund sind das Haslital und der Brienzersee zu sehen. (© Archäologischer Dienst des Kantons Bern, Peter Liechti)

Aufnahme (JPG, 664 KB) Hasliberg, Breite Wald. Luftbild von zwei Gebäudegrundrissen im Gental. (© Archäologischer Dienst des Kantons Bern, Christoph Walser)

Zurück zur Übersicht über die aktuellen Meldungen


Weitere Informationen



Mein Warenkorb ([BASKETITEMCOUNT])

Informationen über diesen Webauftritt

http://www.erz.be.ch/erz/de/index/direktion/ueber-die-direktion/aktuell.html