Suchbereich

Stichwörter von A bis Z

Navigation




Zurück zur Übersicht über die aktuellen Meldungen

Grisaille-Malereien statt Pavatex: Führung der Denkmalpflege im Pfarrhaus Gampelen

10. Juli 2017 – Medienmitteilung

«Säli» mit Grisaille-Malereien im Pfarrhaus Gampelen (Bild: Rolf Siegenthaler)

Bild vergrössern «Säli» mit Grisaille-Malereien im Pfarrhaus Gampelen (Bild: Rolf Siegenthaler)

Am Donnerstag, 20. Juli kann das jüngst restaurierte Pfarrhaus in Gampelen besichtigt werden. In dem geschichtsträchtigen Bau sind zwei charaktervolle Wohnungen entstanden. Vor dem Umbau wurde das Pfarrhaus gründlich erforscht. In enger Zusammenarbeit gewannen die Restauratoren, die Architekten, der Historiker und der Bauberater der Denkmalpflege spektakuläre neue Erkenntnisse über die ursprüngliche Raumstruktur. Im Obergeschoss befand sich ursprünglich ein grosser Raum, ein «Säli» mit Grisaille-Malereien. Hinter einer Pavatex-Verkleidung und nachträglich angebrachten Vertäfelungen entdeckten die Fachleute die gesamte bauzeitliche Dekoration, inklusive der erstaunlicherweise in Spiegelschrift angebrachten Jahrzahl 1668. An der exklusiven Führung erhalten die Besucher/-innen Einblick in die Baugeschichte und in die ehemalige Raumstruktur des Pfarrhauses sowie in das Umbauprojekt. 

Führung: Olaf Dolfus (Architekt), Michael Fischer (Restaurator), Andres Moser (Kunsthistoriker) und Ralph Schmidt (Denkmalpflege des Kantons Bern)
Treffpunkt: Oberdorfstrasse 11, 17.30 Uhr (Dauer ca. 1.5 Std.)
ÖV: Ab Bahnhof Ins Bus 17.20 Uhr Richtung Le Landeron bis «Gampelen, Dorf», danach 5 Min. Fussweg

Weitere Informationen:

Zurück zur Übersicht über die aktuellen Meldungen


Weitere Informationen



Mein Warenkorb ([BASKETITEMCOUNT])

Informationen über diesen Webauftritt

http://www.erz.be.ch/erz/de/index/direktion/ueber-die-direktion/aktuell.html