Suchbereich

Stichwörter von A bis Z

Navigation




Zurück zur Übersicht über die aktuellen Meldungen

Guter Start der Spezialklasse für Migrantinnen und Migranten

1. Dezember 2016 – Medienmitteilung

Der auf das Schuljahr 2016/17 lancierte Schulversuch einer Spezialklasse für Migrantinnen und Migranten mit Mittelschulniveau ist gut angelaufen. Wegen der grossen Nachfrage sind bereits alle 16 Plätze des speziellen Brückenangebots in Biel besetzt. Ziel der auf die Ansprüche der Mittelschulen ausgerichteten Klasse ist die intensive Förderung der Schülerinnen und Schüler in Sprache und der Vermittlung von Kenntnissen in Gesellschaft und Bildungssystem.

Wegen erhöhter Mobilität und der ansteigenden Flüchtlingszahlen ist auch der Kanton Bern vermehrt gefordert, junge Migrantinnen und Migranten, die in ihrem Herkunftsland eine hochschulvorbereitende Schule besucht haben, in Mittelschulen zu integrieren. Deshalb führt das Berufsbildungszentrum Biel (BBZ Biel) in Zusammenarbeit mit dem Gymnasium Biel-Seeland seit dem Schuljahr 2016/17 als dreijährigen Schulversuch eine Spezialklasse für Migrantinnen und Migranten mit Mittelschulniveau.

Mit der Spezialklasse reagiert der Kanton Bern auf eine neue Situation, indem er auf die breite Erfahrung in der Sprach- und Integrationsförderung der «Berufsvorbereitenden Schuljahre Praxis und Integration» des BBZ Biel zurückgreift. Neu soll aber der Unterricht gezielt auf die Ansprüche von Mittelschulen ausgerichtet sein. Ziel ist die intensive Förderung der Schülerinnen und Schüler in Sprache und Elementen der Schweizer Kultur sowie in der Vermittlung von Kenntnissen des Schweizerischen Bildungssystems. Der Unterricht erfolgt zuerst alleine in der Spezialklasse. Die Schülerinnen und Schüler sollen aber – individuell angepasst auf die Fortschritte beim Spracherwerb – nach wenigen Wochen bereits erste Unterrichtselemente am Gymnasium oder an einer anderen Mittelschule besuchen, damit sie möglichst rasch in ein entsprechendes Regelangebot integriert werden können.

Aktuell besuchen 16 Schülerinnen und Schüler die Spezialklasse, die damit voll ausgelastet ist. Es handelt sich sowohl um aus ihrer Heimat geflüchtete als auch durch Familiennachzug in die Schweiz gekommene Jugendliche und junge Erwachsene. Aufgrund der grossen Nachfrage wird eine Warteliste geführt. Durch den flexiblen Aufbau des Angebots mit teilweisem Besuch des Gymnasiums oder einer anderen Mittelschule soll ein fliessender Übergang ermöglicht werden, damit in der Spezialklasse wieder Plätze frei werden.

Erste Erfahrungen zeigen, dass der Schulversuch gut gestartet ist und als Angebot geschätzt wird. Daneben zeigen sich jedoch auch verschiedene Herausforderungen: neben Koordinationsfragen zwischen den verschiedenen Akteuren liegen diese vor allem in den international unterschiedlichen Anspruchsniveaus – nicht alle Schülerinnen und Schüler bringen trotz Mittelschulbesuch ein für das schweizerische Mittelschul- und Hochschulsystem erforderliches Leistungsportfolio mit. Im Rahmen der Spezialklasse sollen den Schülerinnen und Schülern deshalb auch andere Bildungswege und Anschlusslösungen aufgezeigt werden.

Zurück zur Übersicht über die aktuellen Meldungen


Weitere Informationen



Mein Warenkorb ([BASKETITEMCOUNT])

Informationen über diesen Webauftritt

http://www.erz.be.ch/erz/de/index/direktion/ueber-die-direktion/aktuell.html