Suchbereich

Stichwörter von A bis Z

Navigation




Zurück zur Übersicht über die aktuellen Meldungen

Amt für Kultur des Kantons Bern / Kantonale Kunstkommission Präsentation der Publikationen WERK-BUCH / ŒUVRE DʼARTISTE 2017

7. Dezember 2017 – Medienmitteilung

In der Reihe WERK-BUCH / ŒUVRE DʼARTISTE präsentieren das Amt für Kultur des Kantons Bern und die kantonale Kunstkommission die neuen Publikationen. Die Buchvernissage findet am Donnerstag, 14. Dezember 2017, in der Stadtgalerie in Bern statt, im Rahmen der Vernissage der Ausstellung der Cantonale Berne Jura.

Die Reihe WERK-BUCH / ŒUVRE DʼARTISTE setzt die Reihe der Kunstmonografien des Kantons Bern fort. Sie ermöglicht ausgewählten bernischen Kunst-, Fotografie- und Architekturschaffenden sowie Kunstvermittelnden mit überzeugendem Leistungsausweis, ihre Arbeiten in einem individuell gestalteten WERK-BUCH / ŒUVRE DʼARTISTE zu dokumentieren und einem breiteren Publikum bekannt zu machen. Bei der letzten Ausschreibung wählte die kantonale Kunstkommission im Frühling 2016 aus 32 Bewerbungen drei Buchprojekte aus. Auf ihre Empfehlung hat die Kulturförderung des Kantons Bern diese mit je einem wesentlichen Beitrag unterstützt. Die folgenden Publikationen werden nun der Öffentlichkeit vorgestellt:

Jacqueline Baum, Ursula Jakob: Blumenlese

Die beiden als Kollektiv arbeitenden Künstlerinnen bieten mit ihrem WERK-BUCH / ŒUVRE DʼARTISTE den Abschluss ihres vierjährigen Projektes «Connected in Isolation». Die Publikation ist nicht nur eine reiche Ernte von Blumenbildern – eine Blumenlese –, sondern die Künstlerinnen «lesen» auch in den Abbildungen dieser fragilen pflanzlichen Organismen. Angeregt von ihrer Bild-Lektüre und -Forschung führen sie einen intensiven Dialog untereinander sowie in Interviews mit einer Malerin, einem Botaniker und einem Tulpenzüchter darüber, wie Blumen abgebildet, reproduziert und auch produziert werden und was sie in verschiedenen Kontexten bedeuten, wie sich Bedeutungen verschieben und neu besetzen lassen. Die Methode der Fragmentierung und der Neuverbindung überführen sie geschickt in das Medium Buch, etwa durch die Faltung der Druckbogen, mit den vier Grundfarben des Drucks sowie den parallel zu lesenden Interviews. Die Publikation, erschienen im Vexer Verlag (St. Gallen), erhielt vom Kanton Bern einen Beitrag von 27'200 Franken zugesprochen.

Tamara Janes: Halbschlaf

Im Halbschlaf träumen wir. Entsprechend ist Tamara Janes WERK-BUCH / ŒUVRE DʼARTISTE «Halbschlaf» als fiktives Traumdeutungslexikon zu lesen. Von ihrem eigenen Bildarchiv ausgehend, nutzt sie die assoziative Methode des Textsamplings, setzt Aussagen aus Traumdeutungen unterschiedlicher Quellen von Affe bis Zeppelin zusammen. Damit kreiert sie humorvolle, schräge und bizarre Verbindungen, bis sie letztlich die Verfahrensweisen der Traumanalyse quasi ad absurdum führt und die Möglichkeiten der Deutung und Sinnsuche in Zeiten der neuen Medien in Frage stellt. Die Publikation, erschienen im Kehrer Verlag (Heidelberg) und mit einem Beitrag von Jörg Scheller, erhielt vom Kanton Bern einen Beitrag von 18'000 Franken zugesprochen.

Valerian Maly, Klara Schilliger, BONE Performance ART Festival: beyond the comfort zone. Das BONE-Werkbuch

Mit kurzen, enzyklopädischen Einträgen zu Stichworten wie «Liebe», «Luft» und «Lärm» wie auch mit ausführlicheren Beiträgen zu Themen der Performance-, Ritual-, und Theatertheorie wird dieses alphabetisch angelegte Kompendium Einsichten in die 20-jährige Präsenz des BONE Performance Art Festival in Bern gewähren. Als lebendiges Archiv versammelt dieses Kompendium Bild- und Notizmaterial zu performance-spezifischen Stichworten, von «Abwehrzauber» bis «Zytglogge». Die Publikation erscheint im Verlag Edition Atelier (Bern) und wird voraussichtlich im November 2018 präsentiert werden. Sie erhielt vom Kanton Bern einen Beitrag von 25'000 Franken zugesprochen.

Die Publikationen WERK-BUCH / ŒUVRE DʼARTISTE 2017 werden am 14. Dezember, 18 Uhr, im Rahmen der Vernissage der Ausstellung Cantonale Berne Jura 2017 in der Stadtgalerie präsentiert. Der Anlass ist öffentlich, der Eintritt frei.

Die Buchpräsentation, entworfen vom Künstler Beat Feller, bleibt während der gesamten Dauer der Ausstellung Cantonale Berne Jura in der Stadtgalerie, PROGR, Waisenhausplatz 30, 3011 Bern, zu sehen: 15.12.2017 bis 27.1.2018: Mittwoch bis Freitag, 14 bis 18 Uhr, und Samstag, 12 bis 16 Uhr.
Vom 24.12.2017 bis am 2.1.2018 bleibt die Stadtgalerie geschlossen.

Mediendokumentation

Zurück zur Übersicht über die aktuellen Meldungen


Weitere Informationen



Mein Warenkorb ([BASKETITEMCOUNT])

Informationen über diesen Webauftritt

http://www.erz.be.ch/erz/de/index/direktion/ueber-die-direktion/aktuell.html