Suchbereich

Stichwörter von A bis Z

Navigation




PISA 2006

In der Erhebung 2006 stehen die Naturwissenschaften im Vordergrund. Die internationalen Ergebnisse und ein nationaler Kurzbericht liegen seit Dezember 2007 vor (siehe unter "Mehr zum Thema").

Neben dem Kanton Bern (beide Kantonsteile) beteiligten sich alle Kantone der Romandie sowie die Kantone Tessin, Aargau, Basel-Landschaft, Schaffhausen, St. Gallen, Thurgau und Zürich mit repräsentativen Stichproben an PISA 2006.

Die Kantone der Deutschschweiz und das Fürstentum Liechtenstein haben eine Forschungsgemeinschaft beauftragt, die Erhebung 2006 unter kantonalen Gesichtspunkten auszuwerten. Aus einer gemeinsamen Grundlage ist für jeden Kanton ein eigener Bericht entstanden. Der Bericht für den deutschsprachigen Teil des Kantons Bern kann wie folgt bezogen werden:

Ramseier, E. (2008): PISA 2006: Porträt des Kantons Bern (deutschsprachiger Teil) (PDF, 2 MB, 68 Seiten).

Grundlagenbericht: Angelone D., Ramseier E. et al. (2010): PISA 2006 in der Schweiz. Die Kompetenzen der Schülerinnen und Schüler im kantonalen Vergleich. Oberentfelden: Sauerländer.

Die gedruckte Version des Kantonsporträts (63 Seiten) kann per Mail oder bei der Bildungsplanung und Evaluation, Sulgeneckstrasse 70, 3005 Bern, bestellt werden, der dazu gehörige Grundlagenbericht im Buchhandel.


Weitere Informationen

 


Mein Warenkorb ([BASKETITEMCOUNT])

Informationen über diesen Webauftritt

http://www.erz.be.ch/erz/de/index/direktion/organisation/generalsekretariat/bildungsplanung_und-evaluation1/evaluationen/pisa/pisa_2006.html