Suchbereich

Stichwörter von A bis Z

Navigation




PISA

Programme for International Student Assessment

Inhalt

PISA, das "Programme for International Student Assessment", ist ein Projekt der OECD, das untersucht, in welchem Umfang Schülerinnen und Schüler das in der Gesellschaft notwendige Wissen und Können erwerben. Mit international einheitlichen Testinstrumenten sollen alle drei Jahre die Leistungen der 15-Jährigen in Lesen, Mathematik und Naturwissenschaften erhoben und international verglichen werden. Im Frühling 2000 hat in 33 Ländern die erste Erhebung stattgefunden, bei der das Leseverständnis im Vordergrund stand. Seither wurde alle 3 Jahre eine Erhebung durchgeführt, wobei jeweils ein anderer Themenbereich im Vordergrund steht.

Themenbereiche der PISA-Erhebung

2000 Lesen Mathematik Naturwissenschaften
2003 Lesen Mathematik Naturwissenschaften
2006 Lesen Mathematik Naturwissenschaften
2009 Lesen Mathematik Naturwissenschaften
2012 Lesen Mathematik Naturwissenschaften
2015 Lesen Mathematik Naturwissenschaften
2018 Lesen Mathematik Naturwissenschaften


Die Leistungstests bestehen zum Teil aus Multiple-Choice-Aufgaben. Rund die Hälfte der Testzeit entfällt auf Aufgaben, bei denen die Schülerinnen und Schüler die Antworten selbst formulieren oder begründen müssen. Ausserdem füllen die Schülerinnen und Schüler auch einen Fragebogen aus, mit welchem sie u. a. über ihre Lernmotivation und Lernstrategien sowie über ihren Umgang mit Computern und neuen Informationstechnologien befragt werden.

Die 15-Jährigen verteilen sich auf verschiedene Schul- und Klassenstufen. Um verlässliche Aussagen über die Volksschulen machen zu können, wurden deshalb im schweizerischen Projekt bis 2012 nicht nur die 15-Jährigen, sondern auch die Gesamtheit der Schülerinnen und Schüler der 9. Klassen getestet. Im Kanton Bern war die Untersuchung so angelegt, dass bis und mit der Erhebung 2012 zuverlässige Aussagen über den deutschsprachigen und - ab der zweiten Erhebungswelle - auch für den französischsprachigen Kantonsteil möglich waren. Damit konnten die Resultate von PISA auch für die Qualitätsevaluation auf Kantonsebene herangezogen werden. Ab PISA 2015 ist nur noch der internationale Vergleich für die 15-Jährigen möglich.

In der Schweiz wird PISA gemeinsam von Bund und Kantonen getragen. Für die Erhebung in den einzelnen Regionen wurden Koordinationsstellen eingerichtet. Seit 2008 bilden sie zusammen auch die nationale Projektleitung.

Informationen und Ergebnisse des Projekts PISA Schweiz und PISA international finden Sie unter der Rubrik "Mehr zum Thema". Dort können die bereits erschienenen nationalen und internationalen Berichte zu den Ergebnissen von PISA herunter geladen oder bestellt werden.

Dauer

1998 -

Bearbeitung

Für den deutschsprachigen Kantonsteil: Jürgen Allraum
Für den französischsprachigen Kantonsteil: Werner Riesen


Weitere Informationen

 


Mein Warenkorb ([BASKETITEMCOUNT])

Informationen über diesen Webauftritt

http://www.erz.be.ch/erz/de/index/direktion/organisation/generalsekretariat/bildungsplanung_und-evaluation1/evaluationen/pisa.html